Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Schüler lernen Unternehmen kennen Im Speeddating alles über den Job erfahren

Von Katja Butschbach, Katja Butschbach | 09.03.2016, 08:03 Uhr

60 Schüler, 15 Unternehmen, jeweils zehn Minuten für ein Gespräch: Das Projekt sollte beiden Seiten die Möglichkeit geben, sich kennenzulernen. Das Azubi-Speeddating soll in Delmenhorst dieses Jahr erneut stattfinden.

Die Schüler sollen erfahren, dass wirkliche Polizeiarbeit anders aussieht als im Tatort: Annelie Lenz und Kerim Hadi von der Polizei haben sich ebenso wie 14 andere Arbeitgeber am Dienstag beim ersten Azubi-Speeddating der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration (KAUSA) mit potenziellen Bewerbern unterhalten. „Alle, die auf der Liste stehen, sind freiwillig hier“, freute sich Hadi.

Oberschule Süd und BBS I beteiligt

Einige Schüler, alle aus der Oberschule Süd und von der BBS I, haben bereits Bewerbungsunterlagen dabei, andere wollen sich erst einmal grundlegend informieren. Roberta Malakauskaite von der BBS I hat ihr erstes Date mit Inkoop. Im Anschluss ist die 19-Jährige angetan von dem, was ihr berichtet wurde. Als Köchin habe sie mit Lebensmitteln auch bereits Erfahrung. Sie interessierte sich auch für Lafu und Volksbank – hier waren ihre nächsten Termine. Alle Bereiche, die sie selbst als sehr verschieden beurteilt, interessieren sie sehr.

Freiwillig dabei

Den Tag hat KAUSA gemeinsam mit der BBS I an der Richtstraße organisiert. Man sei, so die Organisatorin Serap Oflazoglu, speziell an Schulen gegangen, bei denen der Migrantenanteil relativ hoch ist. „Das Interesse an der Veranstaltung war sehr groß“, erklärt Oflazoglu zur Rückmeldung der Unternehmen. Für die Schüler sei alles freiwillig – die Veranstalter waren in die Klassen gegangen und hatten die Schüler eingeladen. Die Jugendlichen konnten auch selbst entscheiden, ob sie bereits Bewerbungsunterlagen mitbringen wollten. Vorbereitet auf die Gespräche wurden die Schüler nicht – man habe einen „natürlichen Gesprächsverlauf“ ermöglichen wollen.

Veranstaltung soll feste Plattform werden

Die Veranstaltung solle in Delmenhorst eine feste Plattform werden. Projektleiterin Eugenia Konkel möchte in diesem Jahr bereits das nächste Azubi-Speeddating organisieren. Einen Termin gibt es aber noch nicht. Man könne aus der Premiere viel lernen. Später könnte das Speeddating auch in größerem Rahmen stattfinden.

Guten Beruf finden

Die Schüler konnten an dem Tag auch Bewerbungsfotos machen lassen, ihre Bewerbungsmappen durchsehen lassen oder alkoholfreie Cocktails trinken. Oflazoglu wünschte den Schülern, dass sie einen Beruf finden, bei dem sie mit Herz dabei sein können. Konkel will mit dem Projekt nachhaltig arbeiten.