Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Delmenhorster Weinfest Edle Tropfen in Delmenhorst genießen

Von Tina Spiecker, Tina Spiecker | 30.07.2016, 19:45 Uhr

Weingüter aus Rheinland-Pfalz werden ebenso wie regionale und ortsansässige Händler ihre Produkte anbieten. Für Musik sorgen DJ Harry sowie die Bands „Gordon“ und „Mushroams“.

Edle Tropfen im Fokus: Unter dem Motto „Weinfest in der Markthalle und umzu“ steht das diesjährige Delmenhorster Weinfest, das vom Donnerstag, 11. bis Samstag, 13. August erneut in und vor der Markthalle stattfindet. Winzer und Weinfachhändler aus Delmenhorst und Rheinland-Pfalz stellen dann wieder ihre erlesene Weine vor und laden zum Probieren ein. Das Weinfest wird am Donnerstag, 11. August um 19 Uhr offiziell eröffnet, Einlass ist bereits ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Vorbereitungen erstmals ohne Freuer

Neu in diesem Jahr ist, dass Initiator Axel Freuer nicht mit von der Partie ist. Erstmals – und aus Zeitgründen – seit Wiederaufnahme des Weinfestes in den hiesigen Veranstaltungskalender mussten die Vorbereitungen der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) ohne den Gastronom getroffen werden. An seine Stelle tritt in diesem Jahr Claudia Schnier von der dwfg. (So lief das Weinfest im vergangenen Jahr)

Große Bandbreite an überregionalen Weinen

Laut dwfg werde diesmal eine größere Brandbreite an überregionalen Weinen vetreten sein: Neben den in Rheinland-Pfalz ansässigen Weingütern Liebfrauenstiftshof aus Wallertheim und Dohlmühle aus Flonheim werden auch regionale Weinfachhändler wie La Piazza aus Delmenhorst und der Pfälzer Weintreff aus Weyhe ihr Weinsortiment präsentieren. Neuheiten in diesem Jahr sind ein Bierstand der dwfg vor der Markthalle und das Weinlager Hans J. Buse aus Ganderkesee, das Erzeugnisse aus Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Übersee anbietet. (Bildergalerie vom Weinfest 2015)

Für musikalische Unterhaltung werden neben DJ Harry, der an allen drei Veranstaltungstagen auflegt, die Rock-und-Pop-Band „Gordon“ (Freitag, 12. August, ab 20 Uhr) sowie „The Mushroams“ (Samstag, 13. August, ab 20 Uhr) sorgen.