Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Dino-World Live-Show“ in Delmenhorst Auf der Nordwolle schlüpfen Dinosaurier

Von Thomas Breuer | 18.04.2015, 19:44 Uhr

Fast 50 zum Teil bewegliche und tönende Exponate sind auf der Nordwolle zu sehen. Die Show macht hier Zwischenstation auf dem Weg nach Norwegen.

Einmal in der Stunde ist es soweit. Begleitet von den fachkundigen Worten Hans-Robert Lemoines öffnet sich ein Saurier-Ei und ein kleiner Tyrannosaurus Rex entschlüpft ihm. Kinder mögen das – wann sonst darf man bei der Geburt eines Sauriers dabei sein? Und ein paar Meter weiter dies: ein Saurier, auf dem jeder bis zu 40 Kilogramm Körpergewicht reiten darf.

In Deutschland und China gebaut

Die Inszenierungen sind Bestandteil der „Dino-World Live-Show“, die an diesem Wochenende im com.media an der Lahusenstraße auf der Nordwolle gastiert. Die Brüder Hans-Robert und Micha Lemoine – Cousins der Lemoines, die schon öfter Monsterstruck-Shows nach Delmenhorst brachten – haben fast 50 Exponate aufgeboten, die in Deutschland und China gebaut wurden. „Wir haben noch 25 weitere“, sagt Hans-Robert Lemoine. „Aber dafür reicht der Platz hier einfach nicht.“

Acht Euro Eintritt

Dass die Ausstellung mit vielen eindrucksvollen, weil beweglichen und tönenden Exponaten nach Delmenhorst gekommen ist, liegt daran, dass die Stadt an der Wegstrecke der Lemoines liegt. Sie kommen aus Heinsberg und sind auf dem Weg nach Norwegen. Dort wollen sie sechs Monate mit ihrer Show gastieren. Insgesamt reisen sie mit zwölf Transportern.

Heute ist die „Dino-World Live-Show“ noch von 10.30 bis 18 Uhr im com.media zu sehen. Der Eintritt beträgt acht Euro, für einen Dino-Ritt werden weitere zwei Euro fällig. (Australopithecus afarensis: Wie starb der Urmensch Lucy?)