Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dinosaurier-Ausstellung Dinosaurier bevölkern Delmenhorster Graftwiesen

Von Frederik Grabbe | 30.04.2016, 11:42 Uhr

Die Urviecher sind los. In einer Dinosaurer-Ausstellung auf den Graftwiesen vom 5. bis 8. Mai soll vermittelt werden, wie die Giganten der Urzeit vor Jahrmillionen gelebt haben.

Er soll das größte an Land lebende Raubtier gewesen sein, das jemals auf der Erde gelebt haben soll: der Tyrannosaurus Rex. Gleich neben ihm wird der vielleicht größte Vegetarier stehen, der jemals auf der Erde gelebt haben soll. der Brachiosaurus. Beide Urviecher werden neben weiteren Exemplaren ihrer Gattung, die in früheren Erdzeitaltern auf der Erde lebten, als Nachbildungen vom 5. bis 8. Mai auf den Delmenhorster Graftwiesen bei der „Dino Expo XXL“ zu sehen sein. Öffnungszeiten sind von 11 bis 18 Uhr.

50 Urviecher auf 5000 Quadratmeter großer Ausstellungsfläche

Lebensgroß sollen sie sein, sie können Bewegungen ausführen und geben Geräusche von sich. Bis zu 8 Meter hoch und 28 Meter lang sollen einzelne Exemplare laut Veranstalter sein. Klar also, dass sie eine Menge Platz in Anspruch nehmen. 5000 Quadratmeter bemisst die Ausstellungsfläche auf den Graftwiesen, ist also ein halbes Fußballfeld groß. 50 Exemplare werden ausgestellt sein.

Urzeitliche Welten, Kindergarten und Dino-Café

Die Dinos werden in nachgebildeten Landschaften zu sehen sein, die urzeitliche Welten nachstellen. Besucher können in einem Ausgrabungscamp zu Forschern werden, verspricht der Veranstalter. Es sollen Dino-Fossilien erkundet, Fußspuren und Knochen untersucht und Erkenntnisse daraus gewonnen werden. In einem „Kindergarten“ wird es Minidinos zum Klettern und Streicheln geben. Ein Dino-Café versorgt die Besucher mit Getränken und Snacks. Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder 7 Euro Eintritt.