Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Drei Konzerte in Villa Kaufmann Erfolgskonzert geht in Delmenhorst in Neuauflage

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 22.04.2018, 10:21 Uhr

Nach einem erfolgreichen Gastspiel im vergangenen Jahr kehrt das Duo Markova/Kuznetsov nach Delmenhorst in die Villa Kaufmann zurück. An gleich drei Abenden treten sie an der Stedinger Straße auf.

Die Freude ist groß bei Heidi Weers. Im Mai gastieren Anna Markova und Gennady Kuznetsov wieder in der Villa Kaufmann. Für die Organisatorin der Kulturveranstaltung in der geschichtsträchtigen Villa an der Stedinger Straße ist das erneute Gastspiel des Duos ein absolutes Highlight. „Dass Anna Markova und Gennady Kuznetsov trotz ihres gefüllten Terminkalenders ein zweites Mal nach Delmenhorst kommen, beglückt uns sehr, zumal ihr Auftritt im letzten Jahr ein Riesenerfolg war“, sagt Weers.

Drei Konzertabende hintereinander

Auch zahlreiche Gäste erkundigten sich in den vergangenen Monaten bei der Organisatorin, ob die Ausnahmekünstlerin noch einmal in dem 1895 erbauten Haus konzertiert. Die Frage kann nun dreifach bejaht werden. Denn an drei aufeinanderfolgenden Tagen gastiert sie mit ihrem Partner in der altehrwürdigen Residenz. Vom 11. bis zum 13. Mai tritt das Duo jeweils um 20 Uhr in der Villa Kaufmann auf.

Musik von Bach und Telemann

„Um den Frühling dreht sich das Programm“, verrät Weers vorab. Frühlingshafte Violinenkompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Markova selbst sowie Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine und Joseph von Eichendorff werden dem Publikum bei dem musikalisch-lyrischen Frühlingsprogramm geboten.

Auftritte in Venedig, Istanbul und Sri Lanka

Im vergangenen Jahr hat Markova nicht nur in der Villa Kaufmann schöne musikalische Momente verlebt. Sie konzertierte in der ganzen Welt. In Paris, Amsterdam, Aix-en-Provence, Venedig, Istanbul und Sri Lanka musizierte die Violinistin. Ihr musikalischer Höhepunkt des Jahres war der Auftritt in Caxias do Sul in Brasilien, wo Markova als Solistin mit dem KCS Symphonieorchester unter Leitung von Maestro Manfredo Schmied spielte – ihre glücklichste muskalische Begegnung des vergangenen Jahres, betonte die Musikerin.

Kartenbestellungen werden ab dem 29. April von Heidi Weers unter Telefon (04221) 150385 entgegengenommen. Ein Ticket kostet 20 Euro. Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr.