Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dreiköpfige Familie betroffen Brand in Stuhrer Reihenhaus fordert Feuerwehr

Von Frederik Grabbe | 04.11.2018, 12:44 Uhr

Ein Feuer in Stuhr-Moordeich hat am Samstag das Haus einer dreiköpfigen Familien unbewohnbar gemacht. Die Nachbarn in der Reihenhaussiedlung wurden vorsorglich evakuiert.

Ein Feuer hat am Samstagnachmittag die Einsatzkräfte in Stuhr-Moordeich in Atem gehalten: Gegen 17 Uhr war in einem Reihenhaus an der Straße Am Schmiedekamp ausgebrochen. Laut Polizei schlugen die Flammen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Dach des Hauses. Den Beamten zufolge hatte die dreiköpfige Familie, die in dem Haus wohnt, den Brand im Obergeschoss des Hauses selbst bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Alle drei konnten sich ins Freie retten.

Feuer greift auf Nebenräume über

Ein Angriffstrupp der Feuerwehr ging unter Atemschutz im zweiten Obergeschoss gegen die Flammen vor. Laut Feuerwehr brannten hier eine Sauna und ein Zimmer. Das Feuer hatte zudem auf zwei Nebenzimmer und den darüber liegenden Dachboden übergegriffen. Nachdem die Flammen von innen eingedämmt waren, öffneten die Kameraden über eine Leiter das Dach, um von außen an die Glutnestern heranzukommen, um das Feuer vollständig zu löschen.

Nachbarn wurden evakuiert

Feuerwehr und Polizei evakuierten die angrenzenden Wohnhäuser vorsorglich. Die Bewohner konnten aber nach Ende der Löscharbeiten wieder zurück in ihre Wohnungen. Die dreiköpfige Familie des vom Brand betroffenen Hauses hingegen musste bei Bekannten untergebracht werden: Das Feuer im Obergeschoss und der ersten Etage sowie das Löschwasser machten das Haus bis auf Weiteres unbewohnbar, so die Polizei. Die Beamten haben den Brandort beschlagnahmt und die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Durch den Brand wurde laut Polizei niemand ernsthaft verletzt. Der Rettungsdienst hat insgesamt neun Personen betreut. Die Feuerwehren Stuhr und Brinkum, die Polizei und die Rettungskräfte waren mit rund 60 Kräften im Einsatz.