Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

dwfg nutzt Werbefläche Neu gestalteter Bus kurvt in Delmenhorst

Von Merlin Hinkelmann | 03.08.2017, 13:36 Uhr

Burginsel, Wasserturm, Nordwolle: Die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) hat ein Fahrzeug der Delbus aufgehübscht – mit stadtprägenden Motiven.

Die Flotte der Delbus, sie ist ein kleines bisschen bunter geworden. Die dwfg hat zum wiederholten Male einen Bus des Unternehmens neu gestaltet. Statt Werbebanner zieren die Seitenflächen Motive, die der Betrachter in direkte Verbindung zur Stadt Delmenhorst bringt. Ein identitätsstiftender Schritt, von dem dwfg-Geschäftsführer Axel Langnau mehr als überzeugt ist: „Für uns ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen. Wir haben schon lange mit der Delbus über die Neugestaltung geredet – jetzt ist die Vision wahr geworden.“

Stadtprägende Motive und Slogans

Für drei Jahre hat die dwfg die Werbefläche angemietet. „Man sieht auf dem Bus alles, was Delmenhorst zu bieten hat“, betonte Langnau gestern bei der Vorstellung des Busses auf dem Rathausplatz. Heißt im Klartext: Neben der Burginsel und der Fußgängerzone finden sich auf dem Fahrzeug die Fußgängerzone, die Graftwiesen, Szenen vom Mittelaltermarkt, die Nordwolle und auch der Wasserturm wieder. Dazwischen Schlagworte wie „echt kulturell“, „echt gesellig“ oder „echt zauberhaft“.

Wechselnde Werbefläche am Heck

Auch der Stadt-Slogan „Delmenhorst verbindet“ hat seinen Platz auf dem Bus gefunden. „Ich denke, das spricht für sich – in jeder Hinsicht“, findet Langnau. Eine wortwörtlich tragende Rolle bei der Gestaltung haben dwfg-Mitarbeiterin Ines Menke und Citymanagerin Nicole Halves-Volmer gespielt: Beide sind auf dem Bus zu sehen. Für die Fotografien hatte die dwfg die Agentur Matzkeit-Media beauftragt. Der neu designte Bus mit Wiedererkennungswert ist von beiden Seiten beklebt – bis auf das Heck. „Das haben wir bewusst nüchtern gehalten“, erklärt Langnau. Denn die Rückseite soll als wechselnde Werbefläche dienen.

Insgesamt 26 Busse beklebt

„Wir können hier etwa auf Veranstaltungen wie das Weinfest aufmerksam machen.“ Er sei schon gespannt auf die Reaktionen der Bürger, so der dwfg-Geschäftsführer. Auch Carsten Hoffmann, Geschäftsführer der Delbus, zeigt sich erfreut über den neuen Farbtupfer in seinem Fuhrpark. Mit dem „dwfg-Bus“ sind insgesamt 26 Busse des Unternehmens beklebt. „Wir haben keine Busse mehr ohne Werbefläche“, sagt Hoffmann und fügt hinzu: „Das läuft wie geschnitten Brot.“