Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ukrainer seit einem Monat in Delmenhorst In Sicherheit – aber Sergej plagt die Sehnsucht nach seiner Tochter

Von Kai Hasse | 11.04.2022, 07:41 Uhr

Seit einem Monat ist der Ukrainer Sergej in Delmenhorst. Das Fremdsein als Flüchtling prägt seinen Alltag. Ein Wunsch lässt ihn nicht los: Seine Tochter wiedersehen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden