Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Einbruchserie am Samstag Einbrecher schlagen neunmal in Delmenhorst zu

Von Frederik Grabbe | 26.11.2017, 14:47 Uhr

Sie stahlen Schmuck, Bargeld und Werkzeug: Eine Einbruchserie hat am Samstag die Bewohner von Einfamilienhäusern in Delmenhorst in Atem gehalten. Auch in Häuschen einer Kleingartenanlage drangen Kriminelle mehrfach ein.

Bereits am späten Samstagnachmittag oder frühen Abend schlugen die Täter an der Schollstraße zu. Laut Polizei drangen sie zwischen 17.30 und 18.45 Uhr in ein Einfamilienhaus ein, indem sie die Hintertür aufhebelten. Sie stahlen Schmuck. Bei einem weiteren Bruch am Samstag zwischen 13 und 19.35 Uhr machten sich Einbrecher an einem Haus am Ziethenweg zu schaffen. Über die Terrassentür gelangten sie ins Haus und stahlen Bargeld, Schmuck und Porzellan. In der Nacht auf Sonntag dann ein dritter Fall: Am Schafkoven hebelten die Täter kurz nach Mitternacht ein Fenster auf und stahlen Schmuck und Uhren. In allen Fällen kann die Polizei die Schadenshöhe noch nicht einschätzen.

Fünf Einbrüche in Kleingartenanlage

Zu diesen drei Fällen müssen noch fünf Einbrüche in Gartenhäuser der Kleingartenanlage an der Buchenstraße gezählt werden. In vier Fällen wurde in der Nacht zu Samstag lediglich die Tür aufgebrochen, aber nichts gestohlen. In einem Fall erbeuteten die Einbrecher Werkzeug im Wert von mehreren hundert Euro.

Einbruchversuch an der Schollstraße

Ein Einbruchversuch in ein Haus an der Schollstraße am Samstag zwischen 16.30 und 19 Uhr hingegen scheiterte am Fenster. Es blieb beim Einbruchversuch.

Bereits Einbrüche zuvor

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden drei Kindertagesaufenthalte Ziel von Einbrechern, an einer Psychotherapie-Praxis und einem Handyladen waren die Täter hingegen gescheitert.