Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Einbrüche in Delmenhorst Polizei sucht nach vier möglichen Zeugen

Von Marco Julius | 30.03.2016, 14:16 Uhr

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen für Einbrüche an der Oldenburger Straße. Eine Gruppe von vier Heranwachsenden rückt dabei in den Fokus.

Bereits am Mittwoch, 23. März 2016, suchte die Polizei per Aufruf nach Zeugen zweier Einbrüche in der Oldenburger Straße. Unbekannte Täter schlugen, wie bereits berichtet, in der Nacht von Dienstag, 22. März, auf Mittwoch, 23. März, die großflächigen Scheiben einer Apotheke und eines Nagelstudios ein und entwendeten Medikamente, Bargeld sowie verschiedene elektronische Gegenstände. Die Tat muss sich laut Polizei sich zwischen 2.45 Uhr und 4.25 Uhr zugetragen haben. Der Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, aber allein der an den Scheiben entstandene Sachschaden liegt im höheren vierstelligen Bereich. Aufgrund des Zeugenaufrufs meldete sich ein Mann, der in der Nacht eine Gruppe von vier Heranwachsenden in unmittelbarer Nähe des Tatortes zur ungefähren Tatzeit gesehen hat. Drei junge Männer und eine junge Frau, etwa 18 Jahre alt mit schulterlangen, blonden Haaren, könnten wichtige Zeugen im Ermittlungsverfahren sein. Die Heranwachsende soll eine braune Jacke, eine Jeanshose und weiße Sportschuhe getragen haben. Einer der Männer, etwa 20 Jahre alt, sei mit einer schwarzen Lederjacke, Jeanshose und einem schwarzen Cappy bekleidet gewesen. „Wer hat diese Gruppe in der Nacht ebenfalls gesehen oder kann Hinweise zu der Gruppe geben?“, fragt jetzt die Polizei. Weitere Zeugen und die beschriebene Personengruppe werden gebeten, sich unter (04221) 15590 bei der Polizei in Delmenhorst zu melden.