Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Einsatz in Groß Mackenstedt Feuerwehr muss mehrfach Brand in Traktor löschen

Von Alina Tiryaki, Alina Tiryaki | 28.07.2016, 12:59 Uhr

Zu einem Schwelbrand in einem Traktor ist es in der Nacht zu Donnerstag an der Delmenhorster Straße in Groß Mackenstedt gekommen. Den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr ist es erst nach 2,5 Stunden gelungen, den Brand endgültig zu löschen.

Die Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt ist in der Nacht zu Donnerstag um Mitternacht Uhr zu einem Traktorbrand an der Delmenhorster Straße alarmiert worden. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte ist es dem Fahrer des Traktors noch gelungen die beiden mit Strohballen beladenen Anhänger abzukuppeln. Der Brand im Traktor hatte laut Feuerwehr bereits einige Kabelbäume erreicht. Das Löschen des Schwelbrands habe sich für die Einsatzkräfte als schwierig gestaltet, da die Brandbereiche schlecht zugänglich waren.

Feuerwehr muss Motor demontieren

Um den Brand zu löschen mussten Teile des Motors und der Innenverkleidung demontiert werden. Der Antriebsbereich des Fahrzeugs musste zudem gekühlt werden: Durch die erhitzte Metallkonstruktion wurde der Schwellbrand immer wieder neu entfacht. Unter Begleitung der Feuerwehr wurde der Traktor auf einen nahegelegenen Großparkplatz gebracht, auf dem wiederholt nachgelöscht werden musste. Nach mehr als 2,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte den Brand dann endgültig löschen und das Fahrzeug wieder dem Eigentümer übergeben.