Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Tag der offenen Töpferei Eintauchen in die Welt der Keramik in Delmenhorst

Von Frederik Grabbe | 07.03.2020, 18:33 Uhr

Wer erfahren möchte, wie Keramik-Tassen, -Schalen und weitere Waren hergestellt werden, der ist nächstes Wochenende beim Tag der offenen Töpferei gut aufgehoben. Daran beteiligt sich auch eine Delmenhorster Werkstatt.

Die Keramikwerkstatt im Elise-Fink-Haus beteiligt sich am Tag der offenen Töpferei. Am Samstag und Sonntag, 14. und 15. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr, kann dann die Keramikwerkstatt von Marianne Pipping-Rabe an der Oldenburger Straße 103 besichtigt werden. Dieses Jahr ist die befreundete Keramikerin Regina Jensen zu Gast, die mit ihrer Werkstatt in Bremen im Atelierhof ansässig ist, heißt es vorab. „Neben der Fertigung von keramischem Geschirr baut sie schon seit zehn Jahren keramische Stühle im Kleinformat, die sie in der Werkstattausstellung präsentieren wird. Bei einem Glas Sekt beantworten die Keramikerinnen Fragen und erklären ihre Arbeitsweise“, heißt es in der Ankündigung vorab.

Besucher gleich welchen Alters können bei dem Aktionstag wie jedes Jahr einen werkstatteigenen Becher individuell bemalen. Am Tag der offenen Töpferei sind deutschlandweit rund 600 Werkstätten beteiligt. Dabei soll traditionelles und modernes Handwerk erlebbar gemacht werden. Kontakt unter (04221) 12605.