Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Eiserne Hochzeit Elli und Robert Debus sind seit 65 Jahren verheiratet.

Von Lennart Bonk, Lennart Bonk | 03.08.2016, 16:59 Uhr

Vor 66 Jahren haben sich Elli und Robert Debus in Gießen kennengelernt. Am 4. August feiert das in Delmenhorst lebende Ehepaar seinen 65. Hochzeitstag.

Dass sie ihren Eisernen Hochzeitstag begehen, erfüllt Elli und Robert Debus mit Stolz und Freude. „Es ist ein schönes Gefühl, dass wir diesen Tag gemeinsam feiern können. Nicht viele Ehepaare haben das Glück die eiserne Hochzeit zu erleben“, erzählt die 90-jährige Elli.

Vor 66 Jahren kennengelernt

Ihren Gatten hat sie vor 66 Jahren in Gießen kennengelernt. Sie waren Nachbarn und redeten gelegentlich auf der Straße miteinander. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erzählt die Jubilarin, die damals als Kindermädchen bei einer US-Offiziersfamilie gearbeitet hat. Die erste Verabredung folgte dann wenig später, als Elli ihren zukünftigen Ehemann und dessen Bruder Karl ins Kino einlud. „Wir kamen zusammen – und wie das früher so war, haben wir dann schnell geheiratet“, erklärt Robert, der damals im Gießener US-Depot tätig war. Am 4. August 1951 gaben sie sich standesamtlich das Jawort.

Nach Australien ausgewandert

Zwei Jahre nach ihrer Hochzeit wanderte das Ehepaar Debus gemeinsam mit Tochter Doris und dem Bruder des Ehemanns nach Australien aus, da es dort bessere berufliche Perspektiven gab. „Die ersten zwei Jahre haben wir gemeinsam auf einer Farm in New South Wales gearbeitet. Wir haben uns immer gegenseitig geholfen“, erzählt Robert, der später auch als Schlosser arbeitete. Die gegenseitige Unterstützung ist, laut dem Jubilar, das Wichtigste in der Ehe.

1976 folgten Elli und Robert ihrer inzwischen verheirateten Tochter von „Down Under“ nach Delmenhorst, um ihre beiden Enkel sowie später auch Urenkel beim Aufwachsen zu begleiten. „Wir haben schöne Jahre in Australien verbracht, aber es war uns wichtig, nahe bei unserer Familie zu sein“, erzählt Robert, der wie seine Frau die australische Staatsbürgerschaft angenommen hat.

Wohnen im Mehrfamilienhaus

Heute leben sie zusammen mit ihren Enkeln und Urenkeln in einem Mehrfamilienhaus. Jeden Sonntag laden die Jubilare ihre Familie zu Kaffee und Kuchen ein und tischen wöchentlich die neuesten Kuchen-Kreationen auf. Denn das Backen und Kochen ist der liebste Zeitvertreib des Eisernen Ehepaares.

Feier im Familienkreis

Ihren Ehrentag werden die beiden Jubilare im Kreise der Familie feiern. Auch dafür werden sie wieder gemeinsam in der Küche stehen und etwas Leckeres für ihre Gäste zubereiten.