Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erste Aufführung am 8. Oktober Niederdeutsches Theater Delmenhorst spielt drei Komödien

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 16.09.2016, 09:19 Uhr

Das erste Stück „Een Droom van Hochtiet“ der neuen Spielzeit des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst feiert am 8. Oktober Premiere. Karten für den Rang gibt es exklusiv beim dk.

„Ein ungeheures Lügenmonstrum“, in das sich der Hauptdarsteller verstrickt, erwartet die Zuschauer laut Regisseurin Anke Hempel im ersten Stück „Een Droom van Hochtiet“ der Spielzeit 2016/2017 des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst (NTD). In dem Stück geht es um einen Bräutigam, der nach dem Junggesellenabschied neben einer fremden Frau aufwacht. Er muss sich irgendwie aus der Situation retten. Doch dann steht schon die Braut vor der Tür des Hotelzimmers.

Ein „Klassiker des Niederdeutschen“ folgt auf die Hochzeit

„Das Stück wird selten gespielt. Wir wollten wir schon immer einmal machen. Jetzt klappt es endlich“, sagt Dirk Wieting, zweiter Vorsitzender des NTD. Der Vorverkauf für die Premiere am 7. Oktober und die neuen weiteren Vorstellungen im Kleinen Haus läuft bereits. Das zweite Stück der Spielzeit, das ab Januar gezeigt wird, ist für Wieting bereits ein „Klassiker des Niederdeutschen“. „Champagner to‘n Fröhstück“ wird von den beiden NTD-Aktiven Heinrich Caspers und Marion Rose inszeniert. Auch das dritte Stück der Spielzeit trägt das Frühstück im Titel: Der Schwank „Bett un Fröhstück“ wird ab März gezeigt.

Jungs un Deerns geben Zugaben

Während das NTD im Komödienfach bleibt, ist die Jugendgruppe „Jungs un Deerns“ für den ernsten Stoff zuständig: Ihr Stück „Hopnung“ erfährt wegen des großen Erfolges eine Zugabe und ist am 16. und 18. Dezember in der Divarena zu sehen. Eintrittskarten gibt es in der Divarena. Nach der Premiere von „Een Droom van Hochtiet“ am 8. Oktober folgen Aufführungen am 14., 15., 21. und 28. Oktober sowie am 3., 4., 5. und 19. November jeweils um 20 Uhr im Kleinen Haus. Am 30. Oktober gibt es eine Vorstellung im Kleinen Haus. Karten für die Aufführungen gibt es ab zehn Euro (ermäßigt 5,50 Euro) unter anderem im dk-Kundencenter, Lange Straße 122. Dort gibt es auch exklusiv Karten für den Rang. Sie kosten acht Euro bzw. vier Euro ermäßigt. Mit dk-Card kosten sie sieben Euro, ermäßigt 3,50 Euro.