Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erster Stadtrat einstimmig gewählt Neue Delmenhorster Führungskraft will Bildung stärken

Von Michael Korn | 01.11.2017, 21:24 Uhr

Delmenhorst hat nach mehr als zwei Jahren Vakanz wieder einen Ersten Stadtrat: Markus Pragal wurde am 1. November 2017 als neuer, dritter Vorständler einstimmig von den Ratsfraktionen ins Amt berufen.

Die Stärkung der Bildung von der frühkindlichen Förderung bis zum Übergang von der Schule in den Beruf – das hat sich der neue Delmenhorster Erste Stadtrat Markus Pragal als Arbeitsschwerpunkt vorgenommen. Pragal ist am Mittwochabend, 1. November 2017, vom Delmenhorster Stadtparlament einstimmig in das seit mehr als zwei Jahren vakante Spitzenamt im Rathaus berufen worden. Der 46-Jährige bekräftigte in seiner Vorstellungsrede neben seinem stark sozial geprägten Profil seine „hohe Motivation, die Stadtentwicklung Delmenhorsts voranzubringen“.

Mit Hotel am Stadtpark befasst

Pragal ist ein ausgewiesener Verwaltungsexperte mit Stationen unter anderem im niedersächsischen Innenministerium, wo er bereits Kontakt mit Delmenhorst hatte: In der Kommunalaufsicht war er mit dem städtischen Ankauf des Hotels am Stadtpark befasst. Nach einem Engagement als Sozialdezernent in Rotenburg wurde er zum Kreisrat im Landkreis Diepholz gewählt. Dort ist er zuständig für Jugend, Gesundheit und Soziales sowie für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung). Der Jurist, der künftig zusammen mit OB Jahnz und Baurätin Bianca Urban das Vorstandsgremium in der Verwaltung komplettiert, weiß um die finanziell angespannte Haushaltslage in Delmenhorst. Er kündigte an, vor diesem Hintergrund gestalten zu wollen, Ideen zu entwickeln und Probleme anzupacken. Neben dem Schwerpunkt Bildung sieht Pragal vor allem auch in der Vereinsförderung eine Schlüsselrolle für soziale Konfliktbewältigung.