Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erstes Weihnachtstheater kommt an Kinder träumen mit Engel in Delmenhorster Bücherei

Von Sonia Voigt | 10.12.2016, 17:30 Uhr

Zahlreiche Familien sind der ersten Einladung der Stadtbücherei Delmenhorst zum vorweihnachtlichen Kindertheater gefolgt. Der verträumte Engel Max der „compania t“ kam gut an.

Dutzende Kinder sind dem Ruf der Stadtbücherei gefolgt, die am Samstagvormittag zum ersten Mal zum vorweihnachtlichen Kindertheater eingeladen hatte. Zu Gast war die Theatergruppe „compania t“, die mit den Kindern im Alter ab vier Jahren bei freiem Eintritt in die Geschichte vom „Engel Max“ abtauchte.

Schauspieler Pablo Keller lässt Engel Max lebendig werden

Gebannt verfolgten die Kinder die Erlebnisse des „Engels, der immer zu spät kam“, die einer Vorlage von Autorin Andrea Schwarz folgten. Schauspielerisch, aber auch mit Hilfe von Figuren ließ Darsteller Pablo Keller den verträumten Engel Max lebendig werden, der beim Hosianna-Singen in Bethlehem Jesus’ Geburt mit bejubeln will. „Diesmal werde ich ganz gewiss zur rechten Zeit da sein“, schwört sich Max, der sonst gerne mal beim Fangen spielen mit den Wolken die Zeit vergisst. Und wieso sollte es diesmal anders sein? Das kam bestimmt auch manchem kleinen Träumer im Publikum bekannt vor...