Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Evolution“ in der Manege Circus Krone vom 24. bis 29. September in Delmenhorst

Von Heike Bentrup | 30.08.2015, 12:15 Uhr

Das Traditionsunternehmen kündigt eine „Schau der Superlative“ an. Unter dem Motto „Eine unvergessliche Reise um die Welt“ wird dem Publikum ein dreistündiges Programm geboten.

Riskante Balancen auf dem „Todesrad“, elegante Jonglagen, Artistik und Akrobatik, Clownerie, klassische Dressur-Shows und frei fliegende Papageien unter der Zeltkuppel – all das erwartet die Besucher der Vorstellungen, mit denen der Circus Krone vom 24. bis zum 29. September auf den Graftwiesen aufwartet. Zur großen Zeltstadt des traditionellen Familienunternehmens mit 110-jähriger Geschichte gehören rund 400 Menschen, knapp 200 Tiere, mehr als 330 Wagen sowie ein 4000 Besucher fassendes Zelt.

Artisten, ein Clown und Tiere

Höhepunkte im dreistündigen Programm „Evolution“ gibt es laut Sprecher Markus Strobl zahlreiche. Gleichwohl sorge die Akrobatik, die Crazy Wilson auf dem „Todesrad“ in luftiger Höhe vollführt, immer wieder für Hochspannung. Gleiches gelte für die Raubtiernummer mit Martin Lacey junior, der mit 26 weißen und goldfarbenen Tigern und Löwen arbeitet. Als „Stan Laurel der Manege“ wird der italienische Clown Fumagalli angekündigt. Gemeinsam mit seinem Bruder Daris und Nikolai Tovarich unterhält er sein Publikum.

Show-Einlagen vom Ballett

Jana Mandana Lacey-Krone, Juniorchefin des Unternehmens, präsentiert ein Potpourri aus rassigen Araberhengsten, mächtigen Friesen und pastellfarbenen Cremellos sowie die Hohe Schule im Husaren-Stil. Ebenfalls im Programm: Jonglage in Höchstgeschwindigkeit, ein Elefantenballett, eine Trapez-Nummer, Seelöwen-Comedy, Kraftakrobatik aus der Mongolei sowie Show-Einlagen des Krone-Balletts und der Freiflug der Aras und Sonnensittiche.

Arte dreht Dokumentation

In Delmenhorst mit dabei ist auch ein Team des Fernsehsenders Arte, das eine Dokumentation über den Circus Krone, der nach Angaben von Markus Strobl vor 110 Jahren im Raum Delmenhorst gegründet wurde, dreht.