Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fällarbeiten bis Ende Oktober Bäume müssen neuer Kita im Delmenhorster Süden weichen

Von Sonia Voigt | 15.10.2018, 22:12 Uhr

105 neue Krippen- und Kindergartenplätze sollen in einer neuen Kindertagesstätte an der Moorkampstraße im Stadtsüden entstehen. Bevor der Bau beginnen kann, müssen jetzt Bäume fallen.

Laut Stadtverwaltung befinden sich auf dem für die Kita vorgesehenen städtischen Baugrundstück zwischen Moorkampstraße und Overbergstraße etliche Bäume. „Sie wurden bereits kartiert und auf ihren Schutzstatus geprüft“, schreibt Pressesprecher Timo Frers in einer Pressemitteilung, „einige müssen für den Neubau weichen“.

Ersatzpflanzungen vorgesehen

Die Fällarbeiten auf dem Areal im Süden Delmenhorsts sollen in Kürze beginnen und voraussichtlich bis Ende des Monats dauern. „Als Ersatz werden auf dem Baugrundstück und auf einer weiteren städtischen Fläche Ausgleichspflanzungen vorgenommen“, kündigt der Stadtsprecher an.

Bauweise wie beim „Regenbogen Kinderland“

Wie der hier entstehende Neubau aussehen soll, ist am „Regenbogen Kinderland“ bereits zu besichtigen. Denn die Stadt will den Entwurf der im August eröffneten Kita hinter der Käthe-Kollwitz-Grundschule an der Hasberger Straße nun ein zweites Mal umsetzen. „Um diese umfangreiche Bauaufgabe schneller umsetzen zu können, wird die Verwaltung hier das sogenannte serielle Bauen nutzen“, erklärt Andreas Tensfeldt, Fachbereichsleiter Gebäudemanagement.

Bedarf zwingt zu schnellem Ausbau der Kinderbetreuung

Die Eile hat ihren Grund: Der hohe und weiter steigende Bedarf zwingt die Stadt, den Ausbau der Kinderbetreuung voranzutreiben. In der Kita Moorkamp entstehen zwei Krippen- und drei Kindergartengruppen mit insgesamt 105 Plätzen, Baubeginn soll im Frühjahr 2019 sein. Zuvor soll im Januar 2019 eine neue Kita an der Otto-Jenzok-Straße den Betrieb aufnehmen. Zwei weitere Kita-Neubauten sind auf der Wollepark-Wiese und an der Schreberstraße in Annenheide geplant.