Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fahrer unter Drogeneinfluss Auto kracht in Delmenhorst gegen Rettungswagen

Von Eyke Swarovsky | 01.12.2015, 15:15 Uhr

Ein 23-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmorgen an der Ludwig-Kaufmann-Straße in Delmenhorst mit einem entgegenkommenden Rettungswagen zusammengeprallt. Der junge Mann fuhr unter Drogeneinfluss.

Der junge Mann aus Delmenhorst hatte laut Polizeibericht um 6.08 Uhr die Ludwig-Kaufmann-Straße in Richtung Mühlenstraße befahren. Noch vor der unübersichtlichen Rechtskurve auf Höhe des Linoleum-Werks überholte er nach Angaben der Polizei ein vor ihm fahrendes Auto, schaffte es aber nicht mehr, rechtzeitig vor der Kurve wieder einzuscheren. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Rettungswagen, der sich zu dem Zeitpunkt nicht auf einer Einsatzfahrt befand.

Unfallverursacher berauscht

Während die Helfer des Rettungswagens unverletzt blieben, musste der mutmaßliche Unfallverursacher in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei dem 23-Jährigen konnte im Rahmen der Unfallaufnahme der Einfluss von berauschenden Mitteln festgestellt werden. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Blutentnahme angeordnet.

20.000 Euro Sachschaden

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Bei dem Auto des Unfallverursachers ist von einem Totalschaden auszugehen. Es musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Straße für eine Stunde gesperrt

Die Ludwig-Kaufmann-Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa 60 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.