Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Falsche Beamte in Delmenhorst Wieder Betrugsanrufe im Namen der Polizei

Von Frederik Grabbe | 20.06.2018, 19:01 Uhr

Sie geben sich als Polizisten aus, versetzen die Angerufenen in Schrecken – und fordern Geld: Die Polizei warnt erneut vor betrügerischen Anrufen im Namen von Polizeibeamten.

Wieder ist es in Delmenhorst zu Betrugsanrufen im Namen der Polizei gekommen. Wie die Beamten berichten, haben sich in letzter Zeit mehrfach männliche Personen als Polizeibeamte ausgegeben und unter anderem von (vorgetäuschten) Einbrüchen in der Nachbarschaft berichtet. Die forderten die Angerufenen auf, Vermögenswerte an Mittelsmänner auszuhändigen oder Geld auf Auslandskonten zu überweisen.

Die Polizei appelliert daran, niemals Angaben am Telefon über das eigene Vermögen zu machen oder Geld auszuhändigen. „Im Zweifel suchen Sie sich die Telefonnummer Ihrer Polizeidienststelle heraus und vergewissern Sie sich hier über die Echtheit des Anrufes“, schreibt die Polizei.

Die Polizei warnt vor diesen Betrugsanrufen seit einer ganzen Weile. Gerade das Vertrauen älterer Menschen werde dabei missbraucht.