Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Femotax kommt nach Stickgras Taxi-Spezialist bringt 16 neue Jobs nach Delmenhorst

Von Frederik Grabbe | 19.12.2018, 19:02 Uhr

Delmenhorst Es ist eine wahre Marktlücke, die sich Femotax mit dem Taxi-Geschäft erschlossen hat. Das Unternehmen wächst kräftig – und fasst nun auch in Delmenhorst Fuß.

Neue Arbeitsplätze in Delmenhorst: Der Gewerbe- und Technologiepark (GUT) in Stickgras erhält Zuwachs. Im neuen Jahr will sich der Taxi-Spezialist Femotax aus Bremen an der Delme niederlassen. Die Bauarbeiten haben schon begonnen. Mit Femotax kommen auch elf neue Arbeitsplätze in die Stadt. Diese sollen sich in Kürze noch um fünf erweitern. Das teilt die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) mit.

Spezialist mit hoher Marktabdeckung

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Installation von Taxametern, Datenfunk, Betriebsfunk und Anlagen zur Ortung von Fahrzeugen, heißt es weiter. „Der Fokus liegt auf der Ausrüstung von Taxis und Mietwagen“, sagt Torsten Fette, Gründer des Unternehmens. „Wir statten die Wagen unter anderem mit Taxametern, Wegstreckenzählern und Datenvermittlungssystemen aus und warten die Anlagen entsprechend.“ Den Marktanteil in Bremen beziffert Fette auf 100 Prozent, auch im Umland wachse man. Die Delmenhorster Unternehmen Taxi Bitter, Euro Taxi, Taxi Avci, Taxi Heinzelmann und das Autohaus Mock zählen zum Beispiel zum Kundenstamm. Fetter will das Unternehmen mit der Neuansiedlung an der Stickgraser Allee erweitern. In den nächsten Monaten entstehen im Gewerbegebiet auf 5800 Quadratmetern neben einer Betriebshalle auch Büro- und Sozialräume.

Gute Perspektive im Ersatz-Taxi-Geschäft

Neben dem Stammgeschäft setzt Femotax in Stickgras mit dem Partnerunternehmen FTS Taxi-Rent auf das Vermieten von Ersatz-Taxis. Aktuell 80 Autos kommen laut Fette immer dann zum Einsatz, wenn bei Taxiunternehmen ein Wagen ausfällt – etwa nach einem Unfall – und schnell Ersatz benötigt wird. Die Ersatz-Taxis kommen bundesweit zum Einsatz. „Die Vermietung läuft wirklich gut und ist zuletzt stark gewachsen“, so der Firmengründer. Den Betrieb will Fette nach eigenen Worten im Laufe des Jahres 2019 aufnehmen.

Axel Langnau, Geschäftsführer der dwfg, äußerte sich erfreut darüber, ein weiteres Unternehmen aus Bremen nach Delmenhorst gelotst zu haben. Femotax passe perfekt in den Gewerbe- und Technologiepark, so Langnau.

Dritter Zugang für Delmenhorst in kurzer Zeit

In der Tat: Mit dem Schritt über die Weser ist Femotax das dritte Unternehmen in kurzer Zeit, dass sich in Delmenhorst ansiedelt. Erst Anfang November hatte die dwfg verkündet, dass sich die Wille GmbH im Delmenhorster GUT niederlassen will. Der Spezialist für Drucklufttechnik bringt 30 Arbeitsplätze mit. Perspektivisch sollen noch mehr Jobs entstehen, hatte es damals geheißen. Im Laufe des Jahres 2019 soll der Betrieb starten. Und Ende Oktober wurde der Umzug des Elektrotechnik-Spezialisten Hanseatische Energietechnik (HET) von Bremen nach Delmenhorst bekannt gegeben. Ebenfalls 30 Arbeitsplätze will die HET ab dem zweiten Quartal 2019 in Delmenhorst schaffen.