Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ferienaktion in der Stadtbücherei Delmenhorster Kinder erweisen sich als Bücherwürmer

Von Jan Eric Fiedler, Jan Eric Fiedler | 09.08.2017, 19:46 Uhr

Erstmals hat die Stadtbücherei Delmenhorst einen Sommerleseclub für Kinder und Jugendliche angeboten. Am Mittwoch wurden den Viellesern Urkunden überreicht.

„Ihr seht mich strahlen.“ Mit diesen Worten begrüßte Ulrike Schönherr, Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung der Stadtbücherei, die Teilnehmer des Julius-Clubs („Jugend liest und schreibt“) zur Abschlussveranstaltung am Mittwoch. Der Grund: Sie und Annette Brockhoff-Ulken von der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg konnten an 63 der insgesamt 80 Teilnehmer im Alter von elf bis 14 Jahren Lese-Diplome verteilen. Ein Diplom bekam, wer sich für den Club angemeldet hatte, mindestens zwei Bücher im Aktionszeitraum vom 9. Juni bis 9. August gelesen und diese bewertet hatte.

Bis zu 23 Bücher gelesen

Einen dicken Aktenordner mit insgesamt 374 Buchbewertungen hielt Schönherr als Beweis hoch. 40 Jugendliche wurden als Vielleser ausgezeichnet, weil sie in den Ferien mehr als fünf Bücher gelesen haben. Acht von ihnen schafften sogar mehr als zehn, der Höchstwert lag bei 23.

Schönherr wertete die erste Ausgabe des Julius-Club in Delmenhorst deshalb als „Riesenerfolg.“ Insgesamt nahmen an dem seit 2007 existierenden Programm in diesem Jahr 52 Bibliotheken in Niedersachsen teil.

Weitere Orte in Delmenhorst erkundet

Die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg förderte den Sommerleseclub mit insgesamt 2000 Euro. 1500 Euro davon flossen in die Anschaffung der Bücher, für 500 Euro wurden acht Veranstaltungen möglich gemacht. Dabei erkundeten die Kinder und Jugendlichen nicht nur die Bibliothek, sondern auch andere Orte in Delmenhorst. In der Volkshochschule konnte ein Photoshop-Kurs belegt werden, im Nordwolle-Museum gab es eine Lesung zu hören und im Haus Coburg wurden Wandtattoos gestaltet.

Weitere Preise für Bücherwürmer

Unterstützt wurde der Julius-Club auch durch den Rotary Club Delmenhorst. Die 400 Euro des Vereins wurden für zusätzliche Belohnungen für die Delmenhorster Bücherwürmer investiert: Bei der Abschlussveranstaltung am Mittwoch wurden Einkaufs-, Kino- und Eisgutscheine unter den Teilnehmern verlost.