Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuer in Delmenhorst-Stickgras Anwohner verletzt bei Schuppenbrand an Feldstraße

Von Sonia Voigt | 12.09.2017, 21:12 Uhr

Beim Versuch ein Feuer im Gartenschuppen zu löschen, hat sich ein Anwohner am Dienstagabend eine leichte Rauchvergiftung zugezogen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.

Leichte Verletzungen hat sich ein Anwohner am Dienstagabend beim Brand einer Gartenlaube an der Feldstraße in Delmenhorst-Stickgras zugezogen. Nach Feuerwehrangaben hatte an der Schuppenwand aufgestapeltes Holz Feuer gefangen. Die kurz nach 18.15 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Da der Schuppen im hinteren Bereich des Gartens eines Einfamilienhauses lag, bedrohten die Flammen keine weiteren Gebäude. Der Schaden blieb gering.

Anwohner im Rettungswagen behandelt

Der Eigentümer der Gartenlaube erlitt laut Feuerwehr eine leichte Rauchgasvergiftung, als er versuchte, die Flammen selbst zu löschen, und wurde vorsorglich im Rettungswagen behandelt. Gegen 19.10 Uhr war der Einsatz beendet.