Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr hat eine eigene App Delmenhorster Feuerwehr auf dem Handy im Einsatz

Von Jan Eric Fiedler | 04.01.2015, 13:21 Uhr

Lesenswertes über die Einsätze und die Arbeit der Delmenhorster Feuerwehr erscheint neuerdings auch auf dem Handybildschirm. Möglich wird dies durch eine eigene Smartphone-App.

Wie gehe ich richtig mit Feuerwerkskörpern um? Auf diese Frage hat die Feuerwehr Delmenhorst kürzlich den Nutzern ihrer neuen Smartphone-App eine Antwort gegeben. In dem Programm, das für Android- und iOS-Geräte kostenlos erhältlich ist, stellt die Feuerwehr ihre Arbeit vor, informiert über Einsätze und gibt hilfreiche Tipps für die Brandprävention.

„Wir sind eine gut ausgestattete Feuerwehr und möchten das auch nach außen transportieren“, sagt Daniel Engels, bei der Berufsfeuerwehr zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. „Gutes tun und Gutes berichten“ lautet der Grundgedanke hinter der App.

Der Inhalt gleicht dabei dem des Facebook-Auftritts der Feuerwehr, dem mittlerweile mehr als 1200 Facebook-Nutzer folgen. „Viele Leute, die wir über Facebook nicht erreichen, erreichen wir über die App“, sagt Engels. Ein weiterer Vorteil sei, dass die App sogenannte Push-Benachrichtigungen verschicken kann. Die Nutzer bekommen dann eine Benachrichtigung über neue Beiträge in der App und sind somit aktuell informiert.

Im Mittelpunkt stehen nicht nur die Einsätze, sondern die Arbeit der Feuerwehr insgesamt. „Wir löschen nicht nur und wollen über die modernen Kommunikationsformen darüber berichten“, erklärt Engels.

Beispielsweise wird in einem Beitrag in der App berichtet, was passiert, wenn ein Notruf eingeht und alle Rettungswagen im Einsatz sind: Dann rückt ein Fahrzeug der Feuerwehr als „First Responder“ aus. Denn die Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr sind sowohl im Brandschutz als auch im Rettungsdienst ausgebildet. Somit können sie in beiden Bereichen eingesetzt werden.

Neben App und Facebook soll demnächst noch ein dritter digitaler Kanal von der Feuerwehr intensiver genutzt werden: „Auch unsere Internetseite wird aktuell neu aufgelegt“, kündigt Engels an.