Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr rückt aus Heuballen brennen auf Wiese in Delmenhorst

Von Sascha Sebastian Rühl | 09.06.2018, 21:20 Uhr

Delmenhorst Mehrere Heuballen brannten am Samstag im Delmegrund auf den Wiekhorner Wiesen. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, zum Ort des Geschehens zu kommen.

Etwa 45 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst Stadt sind am Samstagabend ausgerückt, um einen Brand am Delmegrund auf den Wiekhorner Wiesen zu löschen. Die enge Straße erschwerte dabei die Anfahrt der Feuerwehren. Mehrere Heuballen standen bei Eintreffen der Wehren in Flammen und entwickelten eine enorme Hitze. Die Ballen wurden abgelöscht und mit Harken auseinandergezogen.

Bislang keine Beweise für eine Brandstiftung

Beweise für eine Brandstiftung liegen bisher nicht vor. „Bei dem Wetter kann es auch eine Selbstentzündung sein“, betonte Jörg Struß, Dienststellenleiter der Polizei in Delmenhorst. Zwar gebe es Berichte von weglaufenden Kindern oder Jugendlichen, „aber wenn wir auftauchen, laufen komischerweise oft Leute weg“, sagt der Polizist.