Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehreinsatz an Breslauer Straße Fünf Verletzte nach Küchenbrand in Delmenhorst

Von Mareike Bader | 21.08.2017, 18:32 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Breslauer Straße brannte es am Montagnachmittag. Der Rauchmelder hatte schnell Alarm geschlagen.

Am Montagmittag wurde die Feuerwehr Delmenhorst wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in der Breslauer Straße gerufen. „Der Rauchwarnmelder hat wieder mal seine Hausaufgaben gemacht“, sagte Einsatzleiter Holger Klein-Dietz.

Bewohner erlitten Rauchvergiftung

Zu dem Zeitpunkt waren noch Personen im Haus. „Die Familie hat auf jeden Fall eigene Löschversuche unternommen“, berichtete Klein-Dietz. Die Nachbarn haben schließlich die Bewohner aus dem Haus geholt. Fünf Personen wurden mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Über die vermutete Brandursache wollte der Einsatzleiter noch keine Aussage treffen. Fest steht jedoch, dass der Brand in der Küche auf dem Herd entstand. Die Berufsfeuerwehr Delmenhorst rückte mit einem Löschzug an und löschte das Feuer. Außerdem waren Polizei und Rettungswägen vor Ort. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1000 Euro, Gebäudeschaden entstand nicht.