Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Finissage Kunst und Musik in Städtischer Galerie Delmenhorst

Von Marco Julius | 12.01.2016, 16:51 Uhr

Anlässlich des letzten Tages der Ausstellungen „Hostal“ von Thomas Rentmeister und „before the night is gone“ von Toulu Hassani lädt die Städtische Galerie am Sonntag, 17. Januar, von 15 bis 17 Uhr zum Künstlergespräch und anschließender experimenteller Musik der Ad-Hoc-Combo „Snijot!“ ein.

Der Eintritt ist am Finissage-Tag frei. Der Freundeskreis bereitet Heißgetränke und Kuchen vor.

Mit einer Mischung aus Misstrauen und Humor finden bei Rentmeister ganz normale Dinge – Haushaltswaren, Penaten-Creme oder Nutella – Eingang in Skulpturen und Installationen. Dies ist in seiner Ausstellung in der Villa der Galerie nachzuspüren.

Ausstellung in der Villa und der Remise

In der Remise ist, ebenfalls noch bis zum 17. Januar, die Ausstellung „one of us must know“ von Toulu Hassani zu sehen. Sie ist Trägerin des New-York-Stipendiums des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur im Verbund mit der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Ad-hoc-Combo „Snijot!“ macht Musik

Ihre Arbeiten sprechen von intensiver Beschäftigung mit der Malerei, die bei ihr teils zum Objekt, fast zur Skulptur wird. Galerieleiterin Dr. Annett Reckert startet um 15 Uhr einen Rundgang durch die Ausstellungen. Dabei ist sie im Gespräch mit Rentmeister und Hassani.

Ab 16 Uhr wird die Ad-hoc-Combo „Snijot!“ mit den Bremer Künstlern Christian Bungies und Björn Burkandt die Installation „Hostal“ zum Resonanzkörper „umfunktionieren“.