Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fit für Smartphone und Co. Internetportal der Stadt Delmenhorst hat neues Gesicht

Von Marco Julius | 30.01.2016, 10:30 Uhr

Das Internetportal der Stadt ist runderneuert worden, ohne Bewährtes zu verdrängen. Vor allem die Nutzerfreundlichkeit stand bei der Modernisierung im Fokus.

2,3 Millionen Seitenaufrufe im Monat, 28 Millionen Klicks allein im Jahr 2015: Timo Fres, Sprecher der Stadt Delmenhorst, beschreibt das städtische Internetportal delmenhorst.de als Erfolgsgeschichte. Seit Kurzem hat das Portal ein neues, frisches Gesicht: auf den Nutzer reagierend, zukunftsfähig und einfach in seinen Funktionalitäten sowie noch intuitiver und übersichtlicher in der Benutzerführung als bisher, wie Frers erläutert.

Der letzte Relaunch ging 2011 über die Bühne. „Seitdem haben sich die Zugriffszahlen noch einmal deutlich gesteigert“, sagt Frers. Jetzt habe man das Portal fit gemacht für Smartphone und Tablet. Die Internetseiten von delmenhorst.de passen sich ab sofort automatisch an die Formate von Desktop, Smartphone und Tablet an, sodass Nutzer die Inhalte immer in einem optimal auf die Bildschirmgröße abgestimmten Format sehen. „Mindestens jeder zweite geht heute über mobile Endgeräte ins Internet, darauf haben wir reagiert. Damit ist delmenhorst.de eines von bundesweit unter 50 responsiven Stadtportalen und eines der ersten in Niedersachsen.“

Mit dem neuen Auftritt sei eine App überflüssig. „Eine App bietet stets nur eine abgespeckte Version der Internetseite. Unser Portal ist jetzt komplett smartphonefähig“, erläutert Frers.

4300 Seiten stehen zur Verfügung

Gefüttert wird das Portal delmenhorst.de von rund 70 Mitarbeitern aus den Fachdienststellen. 4300 Seiten stehen aktuell für die Nutzer zur Verfügung. „Das bestehende Erscheinungsbild und die dahinterstehende Technik wurden weiterentwickelt und auf ein dynamisches Layout umgestellt. Das neue, nun zweispaltige Design ist modern, klar in der Darstellung und durch die vergrößerte Schrift deutlich besser lesbar“, betont Frers. Zudem sei die Suchfunktion optimiert worden. Wie von gängigen Suchmaschinen gewohnt, werde der eingegebene Begriff in der Volltextsuche nun automatisch vervollständigt. Darüber hinaus werde jetzt in allen Bereichen von delmenhorst.de gesucht, unter anderem auch nach Mitarbeiternachnamen sowie im Branchenbuch, im Gesundheitswegweiser und im Vereinsverzeichnis.

Ein weiterer Service: Firmen, Restaurants und Vereine sowie Ärzte, Apotheken oder andere Anbieter aus der Gesundheitsbranche können sich wie gewohnt kostenlos in die Online-Verzeichnisse von delmenhorst.de eintragen und die eigenen Einträge jederzeit selbstständig aktualisieren.

Für Veranstaltungen im Stadtgebiet Delmenhorst steht der Online-Veranstaltungskalender auch künftig kostenfrei zur Verfügung. Informationen zu den Dienstleistungen und Serviceangeboten der Stadtverwaltung samt Kontaktdaten sind wie bisher in der „Virtuellen Verwaltung“ zu finden.