Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Förderung von Medienkompetenz Delmenhorster Förderverein spendiert Computer fürs Willms

Von Lennart Bonk | 21.01.2016, 07:38 Uhr

Schüler kommen heutzutage immer früher mit Medien in Kontakt. Eine Spende des Fördervereins des Willms-Gymnasiums soll nun helfen, Medienkompetenz besser zu entwickeln.

Delmenhorst. Über neue Technik können sich die Schülerinnen und Schüler der Außenstelle des Gymnasiums an der Willmsstraße freuen. Der Förderverein der Schule spendierte den Fünftklässlern, die an der Syker Straße untergebracht sind, 24 neue Computer im Wert von 3500 Euro. Die neuen Rechner stehen den Schülern sowohl im Computerraum, als auch in der Bücherei für diverse Schulaufgaben zur Verfügung.

Im Schulalltag zahlreiche Berührungspunkte mit Technik

Wie wichtig der Gebrauch von Computern im Schulalltag der Fünftklässler ist, verdeutlichte Jan Tonagel, Leiter der Außenstelle des Willms, anhand der zahlreichen Berührungspunkte mit der Technik. „Die Schüler benutzen die Computer, um mit dem Leseförderungsprogramm Antolin zu lernen, den Vertretungsplan einzusehen oder um sich über ,IServ‘ mit Lehrern und Mitschülern über Hausaufgaben auszutauschen“, zählte Tonagel auf.

Hilfe von Studenten aus Oldenburg

Auch bei der Recherche für Referate greifen die Schüler laut Tonagel eher auf das Internet, als auf die Bücherei zurück. Dabei sei besonders der richtige Umgang mit den Internetquellen wichtig. Deshalb erhalten die Fünftklässler des Willms-Gymnasiums während spezieller Projekttage, Unterricht in Mediennutzung von Studenten der Universität Oldenburg.

„Viele Schüler bekommen in der fünften Klasse ihr erstes Smartphone. Sie wissen wie man es benutzt, jedoch ist bei ihnen keine Medienkompetenz vorhanden“, so Tonagel. Im Rahmen der Projekttage sowie bei normalen Unterrichtsstunden mit Computereinsatz soll den Schülern Medienkompetenz vermittelt werden. Bisher geschah dies allerdings auf veralteten Rechnern. Dank der Spende des Fördervereins des Gymnasiums können die Schüler nun mit neuen Computern lernen.

Nächste Spende ist bereits geplant

„Heutzutage findet fast alles online statt, da ist moderne Technik wichtig“, sagte Wolfgang Bignet, erster Vorsitzender des Fördervereins. Und so plant der Verein die nächste Spende für die Schülerschaft am Willms: Es sollen digitale Tafeln angeschafft werden.