Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Folk in der Gutsscheune Festival Irish Spring gastiert in Stuhr

Von Marco Julius | 07.02.2016, 13:55 Uhr

Mit Caitlin & Ciarán, Blás und Dallahan treten drei Acts in der Gutsscheune Varrel auf. Der Blick geht dabei verstärkt ins Mutterland des Irish Folk.

Seit der Premiere im Jahre 2001 hat sich Irish Spring, das „Festival of Irish Folk Music“, hierzulande schon längst vom Geheimtipp zum wichtigsten keltischen Frühlings-Folk-Festival auf Tournee entwickelt. In diesem Jahr will Irish Spring mit diversen Künstlern den Klangkosmos des keltischen Genres weiter erkunden und dabei verstärkt ins Mutterland des Irish Folk blicken. Am Freitag, 19. Februar, gastiert das Festival ab 20 Uhr mit drei Bands auf dem Gut Varrel. Neben dem Gesang stehen dann Instrumente wie die Geige (Fiddle), das Knopf-Akkordeon, die Concertina, Banjo, Gitarre und die Holzflöte im Fokus.

Tradition hoch im Kurs

Bei den jungen Künstlern des Genres steht die Tradition wieder hoch im Kurs. „Fiddle-Concertina-Step-Dance“ – so beschreiben Caitlin & Ciaran ihren Stil: Pure Melodie, durch nichts verwässert und geglättet, die Essenz und Magie des Irish Folk neu belebt. Die erste CD des Duos war für das Wall Street Journal das „Best Irish Traditional Album 2012“. Hochvirtuose und perkussive Step-Dance-Einlagen sind elementarer Bestandteil der Performance.

All-Star-Quartett mit Stephen Doherty

Als besonderes musikalisches Bonbon wird unter dem Namen Blás ein speziell nur für das Irish Spring Festival zusammengestelltes All-Star-Quartett auftreten: Stephen Doherty, der grandiose Akkordeon- und Flötenspieler, versammelt mit Anne Brennan (Vocals) David Doocey (Fiddle), und Shane McGowan (Guitar) erstklassige Musikerum sich. Sie laden zu einem mitreißenden Menü traditioneller und aktueller irischer Songs und Tänze ein, geprägt vom west-irischen Flair.

Eine Überraschung und Beleg für die immer wieder spannende Entwicklung der Folk Music ist die Entdeckung einer besonderen Band aus Edinburgh: Dallahan spielt „Irish Music from Scotland“, wie die Musiker selber sagen. Das ist allerdings ein wenig untertrieben, gelingen doch auch bunte Einsprengsel aus Balkan, Jazz, Pop und Einflüsse anderer keltischer Regionen der multinationalen Gruppe ausgesprochen harmonisch. Dallahan besteht seit 2013 und wird in der Szene bereits jetzt als Top Act gehandelt.

Karten im dk-Kundencenter

Karten für den Abend gibt es für 23 Euro (ermäßigt 18 Euro) unter anderem im dk-Kundencenter.