Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Forever Queen“ im Kleinen Haus Hommage an Freddie Mercury in Delmenhorst

Von Marco Julius | 26.01.2019, 16:55 Uhr

Freddie Mercury ist Kult, die Band, deren Sänger er war, ist Legende: Queen, vielleicht die erfolgreichste Rockband der siebziger und achtziger Jahre. Kein Wunder also, das heute zahlreiche Tribute-Bands versuchen, das Erbe von Freddie Mercury und seinen Mitstreitern lebendig zu halten.

Am Donnerstag, 31. Januar 2019, kann im Kleinen Haus erlebt werden, welche Faszination die Musik auch heute noch auslöst. „Forever Queen – Performed bei Queen Mania“ heißt es ab 20 Uhr.

„Temperamentvoll, originalgetreu und live on stage“, so steht es in der Ankündigung, soll dem Ausnahmekünstler Mercury gehuldigt werden.

Frontmann Sonny Ensabella gibt den Mercury und kommt ihm dabei stimmlich und optisch beeindruckend nahe, ohne sich mit ihm vergleichen zu wollen. „Freddie hatte eine einzigartige Ausstrahlung. Es gab und gibt keinen Zweiten wie ihn“ schwärmte Sonny Ensabella einst in einem Interview über sein Idol.

Band kommt aus Italien

Neben Frontmann Ensabella komplettieren die Vollblut-Musiker Fabrizio Palermo, Tizian Giampieri und Simone Fortuna aus Italien die Performance der Live-Band. Sie rocken schon seit Jahren mit unvergesslichen Titeln wie „Radio Gaga“, „I Want It All“, „We Are The Champions“, „Somebody To Love“ oder „We Will Rock You“ die Bühnen Europas. Auch Mercurys Hit „Barcelona“ wird im Duett mit einer stimmgewaltigen Sopranistin live im Kleinen Haus aufgeführt. Kritiker urteilten über die Show: „Für Queen-Fans tief beeindruckend und mitreißend.“