Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fristen verkürzt Stadt Delmenhorst schlägt härtere Gangart gegen Dauerparker an

15.05.2019, 18:01 Uhr

Die Stadt will eine härtere Gangart gegenüber Dauerparkern anschlagen, die ihre Autos ohne Kennzeichen über lange Dauer im öffentlichen Raum abstellen. Das ist am Dienstag im Rat beschlossen worden.

Dieser folgte damit einem Antrag von Grünen-Ratsherrin Marianne Huismann, wonach die Frist für Halter, ihre kennzeichenlosen Wagen vor dem Abschleppen durch die Stadt aus dem öffentlichen Raum zu beseitigen, verkürzt werden soll. Bislang haben die Halter sechs Wochen Zeit dafür, künftig sollen es vier Wochen sein. Huismanns Beobachtung nach stellten auch Gebrauchtwagenhändler ihre Autos im öffentlichen Raum ab, was für sie ein besonderes Ärgernis darstellt.

Hoher Aufwand

Für die Stadt bedeuten solche kennzeichenlose Wagen einen enormen Aufwand: 200 Mal im Jahr verwarnt sie in die Halter, circa 20 im Jahr hat sie in letzter Konsequenz abgeschleppt. Das bedeutet auch Kosten für die Allgemeinheit.