Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Führerschein abgenommen Betrunkener Delmenhorster begeht doppelte Unfallflucht

Von Frederik Grabbe | 28.09.2017, 18:00 Uhr

Erst an einer Ampel dann auf gerader Strecke hat ein Delmenhorster am Mittwoch zwei Unfälle verursacht. In beiden Fällen floh der betrunkene Mann. Die Polizei zog den Führerschein ein.

Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwochnachmittag gleich zwei Unfallfluchten begangen. Laut Polizei wollte der 61-jährige Delmenhorster gegen 16 Uhr an einer Ampelkreuzung an der Dwostraße/ Ecke Schönemoorer Straße zurücksetzen, weil er die Haltelinie überschritten hatte. Bei dieser Korrektur fuhr der Mann mit seinem Wagen samt Anhänger gegen einen hinter ihm stehenden Lastwagen.

Statt sich um den Schaden zu kümmern, drückt der Unfallfahrer aufs Gas

Statt sich um den Schaden kümmern, drückte der Delmenhorster Gas – nur um an der Friedensstraße auf gerader Strecke ins Schleudern zu geraten, und um im Gegenverkehr mit dem Anhänger einen Transporter zu rammen. Wieder floh der 61-Jährige von der Unfallstelle.

Die Polizei konnte den Mann ausfindig machen, der nach einem ersten Test 1,8 Promille intus hatte. Auf der Dienststelle wurde ihm Blut entnommen und der Führerschein eingezogen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2000 Euro.