Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Für den Mittagstisch „Stars for Kids“ plant Delmenhorster Kinderstadtfest

Von Marco Julius | 29.12.2015, 20:31 Uhr

Der Kindermittagstisch für 2016 ist finanziell sichergestellt. Jetzt beginnt für den Verein „Stars for Kids“ bereits die Arbeit, damit auch für 2017 genug Geld vorhanden ist.

Beim Fußball gilt das geflügelte Wort: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Ein Zurücklehnen gibt es da nicht, stets wartet bereits die neue Aufgabe. Das gilt auch für den Verein „Stars for Kids“ und seine Vorsitzende Britta Burke. Zwar kicken die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder nicht, aber sie sammeln fleißig Spenden. Der Verein hat es sich bekanntlich zur Aufgabe gemacht, den Mittagstisch in den Kinder- und Jugendhäusern der Stadt sicherzustellen. „30000 Euro pro Jahr sind dafür nötig“, sagt die Vorsitzende Britta Burke. Für 2016 hat der Verein seit Kurzem – wie berichtet – das Geld zusammen. Über Spenden, aber auch über viele Aktionen, die Geld für das Projekt für bedürftige Kinder einwerben. Aber: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. „Für 2017 starten wir jetzt wieder von vorne, wir können uns nicht auf dem Erfolg ausruhen“, erläutert Burke.

Damit wieder genügend Geld für die warmen Mahlzeiten zusammenkommt, setzt der Verein weiter auf seinen Second-Hand-Laden im Jute-Center – während der Öffnungszeiten des Ladens werden weiterhin gut erhaltene Kleidung und Spielwaren als Spenden angenommen, plant Flohmärkte für Kinderkleidung und -spielzeug und beteiligt sich an der Schulranzen-Party der LzO.

Kinderstadtfest am ersten Augustwochenende 2016

Als großes Projekt soll am ersten Augustwochenende aber das erste Kinderstadtfest über die Bühne gehen. Eigentlich war das Fest schon im Sommer dieses Jahres geplant, musste dann aber kurzfristig abgesagt werden. „Der neue Termin steht“, sagt Britta Burke, die ein großes, buntes Fest im Herzen der Stadt verspricht, das für jeden etwas bieten und natürlich Geld in die Vereinskasse bringen soll. Der Erlös aus dem Kinderstadtfest, der sich zum Beispiel aus Standgebühren oder Spenden zusammensetzt, kommt dem Kindermittagstisch zugute. Die Kaufmannschaft wird das Fest mit einem verkaufsoffenen Sonntag am 7. August begleiten, was das Fest zusätzlich beleben dürfte.

Hohe Motivation

Britta Burke weiß, dass es schwierig ist, das benötigte Geld Jahr für Jahr aufs Neue einzuwerben: „Der Kindermittagstisch ist nun einmal kein einmaliges Projekt.“ Aber die ehrenamtlich aktiven Vereinsmitglieder seien weiter hoch motiviert für die gute Sache am Werk.