Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Für Standort Wildeshauser Straße Initiative „Krankenhaus“ gründet sich in Delmenhorst

Von Thomas Breuer | 31.10.2016, 18:11 Uhr

Sascha Bernhard, der als Kandidat der Freien Wähler den Sprung in den Delmenhorster Stadtrat verpasst hat, ruft mit Unterstützung von Eva Sassen (Bürgerforum) zur Gründung einer Bürgerinitiative „Krankenhaus“ auf.

Ziel sei, „dass der Geschäftsführer des Krankenhauses umgehend einen Architekten-Plan für einen Neubau in der Wildeshauser Straße in Auftrag gibt und diesen von der Oberfinanzdirektion anerkennen lässt“. So solle die von der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft bereits zugesagte Förderungssumme unterschritten und gesichert werden. Ein erstes Treffen ist für Mittwoch, 2. November, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Tell“ an der Stedinger Straße 233 vorgesehen.

„Würfel sind noch nicht gefallen“

Die Würfel für den Krankenhausstandort sind noch nicht alle gefallen“, so Bernhard. „Der richtige Standort für das Delmenhorster Krankenhaus ist für viele Bürger an der Wildeshauser Straße.“

Auf eine Anfrage aus der FDP-Landtagsfraktion hatte es kürzlich in einer schriftlichen Antwort der Landesregierung geheißen, die bis zu 70 Millionen Euro umfassende Förderung sei untrennbar mit dem vom Rat beschlossenen Standort in der Stadtmitte verbunden. Bei einem neuen Standort müsse Delmenhorst das Geld gänzlich neu beantragen und sich damit neu in die Warteliste einreihen.