Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Für Wunschbaum-Aktion gespielt Delmenhorster Musikfreunde schlagen Bogen über 90 Jahre

Von Dirk Hamm | 04.11.2017, 14:09 Uhr

Auf neun Jahrzehnte ihres Bestehens kann das Tanz- und Salonorchester Delmenhorster Musikfreunde zurückblicken. Und aus allen neun Jahrzehnten haben die Musiker bei einem Konzert zugunsten der Aktion Kinderwunschbaum in der Markthalle Evergreens präsentiert.

Platz zum Tanzen wäre angesichts des überschaubaren Publikums von rund 40 Besuchern im weiten Rund der Halle ausgiebig vorhanden gewesen. Die Gäste ließen jedoch die vielen bekannten Melodien andächtig auf sich wirken und spendeten dem Orchester fleißig Applaus.

Vom Charleston bis zu Helene Fischer

Das Repertoires der Delmenhorster Musikfreunde besitzt eine beeindruckende Bandbreite: Charleston aus den Goldenen Zwanzigern erklang ebenso wie Rod Stewarts „Sailing“ und die Hits von ABBA, Medleys wurden Frank Sinatra ebenso wie Helene Fischer gewidmet und auf eine zackige Polka folgte ein heißblütiger Tango.

Seit 1959 Auftritte unter heutigem Namen

1927 war das Tanzorchester gegründet worden, bis 1959 trat es unter dem Namen Bandoniumorchester auf. 17 Mitglieder zählt das Ensemble in Vollbesetzung, zuletzt hat es sich durch einige Neuzugänge verjüngen können. „Wir sind gut aufgestellt. Nur zwei Trompeten fehlen uns“, sagt Orchesterleiter Holger Sander.

Weitere Benefizveranstaltung am 23. November

Zur Unterstützung der achten Delmenhorster Kinderwunschbaum-Aktion steht am Donnerstag, 23. November, ab 19.30 Uhr eine weitere Benefizveranstaltung an. In der Turbinenhalle auf der Nordwolle wird Sandra Lüpkes erwartet, die unter der Überschrift „An der Mordseeküste“ maritime Kurzkrimis liest und dazu plattdeutsche Lieder singt. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten sind vorab im dk-Kundencenter sowie in der Buchhandlung Sabine Jünemann erhältlich.