Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Neuer Stand auf Wochenmarkt Gärtnerei lässt in Delmenhorst nicht nur Blumen sprechen

Von Marco Julius | 13.04.2019, 09:22 Uhr

Gemeinsam mit seiner Partnerin Carola Beuße ist Winfried Mattfeld jetzt auf den Delmenhorster Wochenmärkten vertreten. Die Marktbeschicker verkaufen nicht nur Blumen.

Winfried Mattfeld hat den Wochenmarkt schon als Kind geliebt. Nicht nur, weil es bei fast jedem Besuch mit Muttern eine Bratwurst gab. Das bunte Markttreiben, den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen, den mag Winfried Mattfeld noch heute. Und das längst seit vielen vielen Jahren beruflich. Schnacken, das kann er. Und das macht er jetzt nicht nur auf den Märkten in Walsrode oder Fallingbostel. Mittwochs und samstags ist er jetzt auf dem Delmenhorster Rathausplatz zu finden, freitags zusätzlich auf dem Wochenmarkt in Düsternort. Mattfeld hat mit seiner Partnerin Carola Beuße die Nachfolge von Blumen Lintelmann angetreten. Die Lintelmanns haben nach 33 Jahren Wochenmarkt Schluss gemacht – und den Verkaufswagen an Carola Beuße und Winfried Mattfeld übergeben.

Pflanzen aus eigener Gärtnerei

Mattfeld will jetzt nicht nur selbst schnacken, sondern auch Blumen sprechen lassen. "Der Großteil kommt aus unserer eigenen Gärtnerei in Schneverdingen", sagt Mattfeld. Ansonsten setze man auf deutsche Betriebe und hohe Qualität. Das Rad neu erfinden, das müsse man nicht. Der Stand der Lintelmanns sei schließlich hervorragend eingeführt. Winfried Mattfeld hofft, die Stammkunden halten zu können und neue Käufer für sich zu begeistern.

Auch Honig im Angebot

Dabei setzt er nicht nur auf Blumen und Pflanzen oder Dekoartikel. Mattfeld ist nämlich auch Imker in Walsrode. Und so bietet er an seinem Stand auch Imkerhonig aus eigener Produktion, Honigbonbons und Met an. Außerdem hat er Bienenprodukte wie Blütenpollen, Propolis oder Gelee Royale sowie Pflegeprodukte mit Honig für Haut, Haar und Lippen im Angebot.

Im Mittelpunkt steht aber natürlich das Geschäft der Gärtnerei. Mattfeld, der mit allen Kunden gleich per Du ist, sagt:

„"Osterartikel gehen grad gut, bald startet die Pflanzsaison für Beete und Balkone richtig durch."“

Schnittblumen hat der 49-Jährige natürlich auch in allen Formen und Farben im Portfolio. Die Stadt ein bisschen Farbiger machen, das ist ein Ansatz, der ihm gefällt.