Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gartenlaube brennt komplett ab Feuer in Delmenhorster Kleingartenkolonie

Von Eyke Swarovsky | 26.08.2015, 15:58 Uhr

Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Mittwoch zu einem Feuer in der Kleingartenkolonie am Annenheider Damm ausrücken. Die brennende Gartenlaube war jedoch nicht mehr zu retten.

Gegen 2 Uhr wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Einsatzleitdienst mit dem Einsatzstichwort „Schuppenbrand“ an den Annenheider Damm alarmiert. Dort sollte laut ersten Meldungen der Großleitstelle aus Oldenburg eine Gartenlaube in einem Kleingartenverein brennen.

Brandort nur zu Fuß erreichbar

Als die Rettungskräfte am nur zu Fuß erreichbaren Einsatzort eintrafen, bestätigte sich die Lage. In dem Kleingartenverein stand eine rund acht mal vier Meter große Gartenlaube in Vollbrand. Aufgrund der schlechten Erreichbarkeit und der daraus resultierenden langen Schlauchstrecke wurden vorsorglich das Tanklöschfahrzeug und das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Stadt nachalarmiert. Diese fuhren zunächst die Rückseite der Einsatzstelle an, um von dort aus bei der Brandbekämpfung zu unterstützen.

Gartenhaus brennt komplett nieder

Die Gartenlaube war trotz der Löscharbeiten nicht mehr zu retten. Angrenzende Gartenhäuser wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Nachlöscharbeiten, bei denen auch sogenanntes „Light-Water“ eingesetzt wurde, um den Brandschutt auch in der Tiefe abzulöschen, übernahm die Ortsfeuerwehr Stadt unter Leitung des Einsatzleitdienstes der Berufsfeuerwehr.

Zur Brandursachenermittlung wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.