Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gefahr bestätigt sich nicht Delmenhorster Bahnhof nach Gas-Alarm evakuiert

Von Frederik Grabbe und Jan Eric Fiedler | 21.12.2018, 13:02 Uhr

Der Delmenhorster Bahnhof ist am Freitagvormittag nach der Meldung von Gasgeruch evakuiert worden. 22 Feuerwehrleute waren eingesetzt.

Nach ersten Informationen hatte eine Kundin im DB Reisezentrum im Bahnhof Gasgeruch wahrgenommen. Daraufhin wurde gegen 11.50 Uhr das Bahnhofsgebäude evakuiert. Die Feuerwehr eilte mit mehreren Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und der Ortswehr Stadt zum Bahnhof.

Feuerwehr nimmt Messungen vor

Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute ins Gebäude und nahmen Messungen vor. Dabei wurden sie von den Stadtwerken unterstützt. Eine Gaskonzentration konnte allerdings nicht festgestellt werden, sagte Einsatzleiter Michael Steinbach.

Rund 50 Reisende müssen warten

Rund 50 Bahnreisende warteten zwischenzeitlich im Regen vor dem Vordach des Bahnhofs. Sie wurden von der Polizei abgehalten, den Bahnhof zu betreten. Die Polizei bat die Wartenden um Geduld. Um 12.04 Uhr durften die Reisenden wieder in den Bahnhof. Die Feuerwehren rückten unverrichteter Dinge wieder ab.