Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gefrorener Müll bereitet Ärger Kälte in Delmenhorst erschwert Leerung der Biotonnen

Von Dirk Hamm | 05.01.2016, 20:21 Uhr

Eisige Temperaturen können Ärger mit dem Biomüll einbringen. Ein Festfrieren des Grünabfalls lässt sich nicht immer verhindern.

Alle zwei Wochen werden die Bioabfalltonnen von den Müllwerkern der StadtWerkegruppe Delmenhorst geleert. Fällt der Leerungstermin in eine Kälteperiode wie die derzeit herrschende, kann es dabei zu einer unliebsamen Überraschung kommen: Der Grünabfall ist komplett festgefroren, eine Entleerung der Mülltonne ist nicht möglich.

Genau darüber klagt ein Anwohner der Straße Am Dwoberg. Am Montag sei dort der Leerungstermin gewesen, berichtet der Mann, der namentlich nicht genannt werden möchte, doch der Grünschnitt und die Küchenreste konnten nicht von Boden und Wänden der 60 Liter fassenden Biotonne des Haushalts gelöst werden.

Abfall in trockenem Zustand einfüllen

Britta Fengler, Sprecherin der StadtWerkegruppe, bestätigte auf Anfrage, dass es in den Wintermonaten „immer wieder mal vorkommt, dass der Tonneninhalt festfriert und eine komplette Leerung erschwert wird“. Damit es gar nicht erst zu dieser misslichen Lage kommt, seien einige Ratschläge zu beachten: „Sehr wichtig ist es, dass der Abfall in einem trockenen Zustand in die Tonne gefüllt wird. Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte die Tonne an einem wärmeren Ort lagern.“

Der Abfallbehälter solle dann so spät wie möglich rausgestellt werden, so Fengler. Dabei sei zu beachten, dass es bei Schnee und Glatteis Verschiebungen des Leerungszeitpunkts geben kann. Tonnen könnten dabei auch deutlich früher als sonst üblich geleert werden.

Zeitungspapier gegen Festfrieren nicht bewährt

Nicht bewährt habe sich in der Praxis der Tipp, feuchte Materialien in Zeitungspapier einzuwickeln und die Wände der Tonne mit Papier auszukleiden. Festgefrorenes Material lasse sich aber mit einem Spaten lockern. Der Anwohner, der auf dem nicht entsorgten Biomüll sitzen bleibt, sieht das anders: „Wenn der Müll komplett gefroren ist, hilft auch kein Spaten.“