Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gegen Vandalismus Verwalter kündigt Rundgänge in Delmenhorster Problemblöcken an

Von Frederik Grabbe | 09.11.2017, 11:32 Uhr

Vandalismusschäden und den Zutritt von Unbefugten will der neue Verwalter der Problemblöcke Am Wollepark 11-12 möglichst durch regelmäßige Rundgänge unterbinden. Das hat Volkmer dem dk auf Nachfrage mitgeteilt.

In den nun abgerissenen und lange leer stehenden Gebäuden Am Wollepark 1-5 hatte die Polizei im Sommer 2016 in nicht mehr bewohnbaren Wohnungen Matrazenlager von Obdachlosen entdeckt, eingeschlagene Fenster und Türen prägten lange die Gebäudeansicht.

Der Bremer Immobilienmakler Matthias Volkmer, der seit kurzem die Hausverwaltung übernommen hat, will die Blöcke 11-12 mit insgesamt 80 Wohnungen in acht Stockwerken auf lange Sicht sanieren. Sollte sein Vorhaben vollstreckt werden, rechnet er mit einem mehrjährigen Leerstand. „Mit den Rundgängen genügen wir den Dingen für den Moment. Inwieweit wir Schäden verhindern können, muss man sehen.“