Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gehälter für November gesichert Delmenhorster Klinikärzte stimmen Sicherungstarif zu

Von Jan Eric Fiedler | 27.11.2015, 15:49 Uhr

Die beiden Gewerkschaften ver.di und Marburger Bund haben dem neuen Zukunftssicherungstarif für das Klinikum Delmenhorst und somit einem Gehaltsverzicht zugestimmt. Damit können die von der Stadt zugesicherten 2,4 Millionen Euro und die Gehälter für den Monat November ausgezahlt werden.

„Die Mitgliederversammlung des Marburger Bundes hat heute Vormittag mit großer Mehrheit dem Abschluss eines Zukunftssicherungstarifvertrages auf Basis des Eckpunktepapiers vom letzten Freitag zugestimmt“, teilte Geschäftsführer Thomas Breidenbach mit. Das Abstimmungsergebnis sei auch ein klares Votum der Ärzte, dass der gemeinsame Weg der Delmenhorster Krankenhäuser der Richtige ist. „Ich war überzeugt davon, dass es ein positives Signal geben wird, weil es schlichtweg keine Alternative gibt“, so Breidenbach. Bereits am Dienstag hatten laut Klinik-Sprecherin Mandy Lange die bei ver.di organisierten Klinikum-Mitarbeiter mit 72 Prozent für den neuen Tarif gestimmt.

Jahnz erfreut über Votum

„Ich freue mich über das positive Votum des Marburger Bundes“, teilte Oberbürgermeister Axel Jahnz mit und bedankte sich bei allen Beteiligten. „Damit ist sichergestellt, dass die in der Sonderratssitzung durch die Politik freigegeben Mittel zur Gewährleistung der Zahlungsfähigkeit des Klinikums für die November-Gehälter ausgezahlt werden konnten.“ Zudem wurde durch die Freigabe der Mittel auch der weitere Weg für die Fusion der beiden Krankenhäuser durch die Einbringung in die gemeinsame Holding frei gemacht.

Alle Artikel zum Thema im Portal Klinikfusion Delmenhorst