Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Geschäfte in Delmenhorst Gutschein muss nicht verloren sein

Von Marie Busse | 19.04.2018, 19:30 Uhr

Kann ein Gutschein nach Geschäftsaufgabe eingelöst werden und was passiert nach einer Insolvenz? Verbraucherschützer Michael Rohrmann erklärt auf dk-Nachfrage die Rechte der Kunden.

Was passiert mit einem Gutschein, wenn das Geschäft nicht mehr existiert? dk-Leser Rolf Wenzel steht vor dieser Frage. Zu Weihnachten erhielt er einen Gutschein über 80 Euro, ausgestellt von dem Bekleidungsgeschäft „Der Herrenausstatter“ an der Langen Straße. Das Geschäft hat am vergangenen Wochenende geschlossen. Doch Kunden haben auch Geschäftsaufgabe noch Möglichkeiten den Gutschein einzulösen, wie die Verbraucherzentrale auf Nachfrage erklärt.

Geschäftsaufgabe, Insolvenz und Geschäftsübernahme

„Auch bei einer Schließung bleibt der Anspruch bestehen“, sagt Michael Rohrmann von der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Es sei zu unterscheiden zwischen Geschäftsaufgabe, Insolvenz und Geschäftsübernahme. „Bei einer Geschäftsaufgabe kann der Gutschein-Besitzer sich auch etwas aus der Restware aussuchen“, erklärt Rohrmann. Falls nichts dabei sei, rät der Verbraucherschützer zum Gespräch: „Der Inhaber kann den Wert abzüglich seiner Gewinnmarge auszahlen. Er ist dazu nicht verpflichtet, weil noch Ware da ist.“ Genau diesen Weg bietet Sabine Reinhold, die den „Herrenausstatter“ betrieben hat, nun an. Sie will Wenzel so weit wie möglich entgegen kommen, sagt sie.

Falls keine Ware mehr vorhanden ist, bestehe ein Anspruch auf Erstattung der Summe. „Es sollte eine schriftliche Zahlungsaufforderung mit Begründung und Frist aufgesetzt werden“, rät er. Falls das nicht wirkt, könne man die Summe gerichtlich einfordern.

Gutschein schnell einlösen

Anders verhält es sich bei einer Insolvenz. „Im Rahmen des Insolvenzverfahrens ist aber fraglich, wie viel Geld noch für den Kunden übrig bleibt“, sagt Rohrmann. Der Gutschein stehe bei den Forderungen an letzter Stelle. Einfacher gestaltet sich die Gutscheineinlösung bei einer Geschäftsübernahme: „Der neue Eigentümer übernimmt Rechte und Pflichten. Also auch den Gutschein.“ Der Verbraucherschützer rät allgemein zur schnellen Einlösung der Gutscheine: „Dann gibt es kaum Probleme.“