Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Geschäftsräume schwer beschädigt Feuer in Delmenhorster Bettenstudio an Oldenburger Straße

Von Eyke Swarovsky und Thomas Breuer | 08.11.2017, 08:40 Uhr

Im Lager des Bettenstudios Kunst an der Oldenburger Straße zwischen Innenstadt und Deichhorst ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Um 7 Uhr meldete die Großleitstelle Oldenburger Land einen „Gebäudebrand groß“ an der Oldenburger Straße. Die Feuerwehr konnte schnell eine größere Rauchentwicklung im hinteren Teil des Lagers bestätigen. Flammen waren von außen zunächst nicht zu sehen.

Die Oldenburger Straße wurde im Berufsverkehr ab Rudolf-Königer-Straße bis zur Brauenkamper Straße gesperrt. Nach etwa 30 Minuten konnte die Feuerwehr bereits vermelden, dass das Feuer unter Kontrolle sei und die Retter nur noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt sind. Wodurch das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Dies zu klären, sei Aufgabe der polizeilichen Brandermittler, sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Thomas Stalinski. Über eine mögliche Schadenshöhe gibt es noch keine Informationen.

Geschäftsräume schwarz verraucht

Die Feuerwehr war mit etwa 45 Einsatzkräften vor Ort und verschaffte sich unter anderem durch das Einschlagen eines Seitenfensters Zugang zu dem rückwärtig gelegenen Gebäudeteil, in dem sich die Geschäftsräume des Bettenstudios befinden. Im Inneren standen Möbel und Matratzen in Flammen. Das gesamte Geschäft, das seit zehn Jahren an der Stelle des früheren VW-Autohauses Gabriel befindet, ist tief schwarz verraucht. Ein Blick hinein lässt nicht darauf hoffen, dass irgendetwas von der Einrichtung noch zu retten ist.

Die Inhaberfamilie stand fassungslos vor ihrem Geschäft und machte sich ein erstes Bild von den Schäden. „Das ist die Existenz“, sagte Dirk Meyer und presste schreckensstarr eine Hand vor den Mund. Seine Tochter Marina Kunst, Inhaberin des Geschäfts, war den Tränen nahe in Erwartung dessen, was sich von außen andeutete. Die Einsatzkräfte hatten ihr zunächst untersagt, die Räume zu betreten, weil dort noch Gefahren lauern könnten.

Das Bettenstudio ist weit über die Stadtgrenzen Delmenhorsts hinaus bekannt. Das liegt nicht zuletzt an diversen Luxus-Bettenlinien und den zahlreichen prominenten Kunden wie Schlagerstar Heino oder einigen Profis von Werder Bremen, die sich zwischendurch immer wieder in dem Geschäft blicken lassen. Mit dem Schlagerduo Judith und Mel hat das Studio eine eigene Produktlinie aufgelegt, die auch über Möbelhäuser vertrieben wird.