Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Gleiszugang verschlossen Delmenhorster Bahnhof zu: DB-Mitarbeiter stand im Stau

Von Michael Korn | 10.08.2017, 15:19 Uhr

Weil er im Stau stand, konnte ein Bahnmitarbeiter am Dienstag, 8. August, den Gleiszugang in Delmenhorst nicht rechtzeitig öffnen.

Wäre er nur Zug gefahren: Weil der zuständige Bahnbedienstete im Stau stand, blieb der Delmenhorster Bahnhof am frühen Dienstagmorgen für einige Zeit verschlossen. Mehrere Berufspendler konnten so ihre Züge nicht erreichen. Eine Bahnsprecherin bestätigte gegenüber dem dk den Vorfall und drückte ihr Bedauern aus.

Sie sprach von einem Einzelfall, dass der Mitarbeiter mit der Schlüsselgewalt die Gitter zu den Bahngleisen nicht rechtzeitig habe öffnen können. Der Zugang zu Bahnsteig und Aufzug sei grundsätzlich ab 30 Minuten vor Abfahrt des ersten Zuges bis 30 Minuten nach Ankunft des letzten Zuges passierbar. Sollte aufgrund eines solchen Vorkommnisses der Zug verpasst werden, gelten hier nach Angaben der Sprecherin die Fahrgastrechte.

Auf Facebook hatten Betroffene ihren Unmut am Dienstagmorgen geäußert. Betroffen war danach beispielsweise die erste Verbindung von Delmenhorst nach Bremen um 4.31 Uhr.