Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Großereignis am 16. und 17. Juni Schon 91 Einzelstarter für Burginsellauf 2018 in Delmenhorst

Von Thomas Breuer | 18.10.2017, 16:59 Uhr

Bei einem Sponsorentreffen im Restaurant „Da Mimmo“ haben die Organisatoren ihre Bilanz des 24-Stunden-Burginsellaufs 2017 gezogen und 3000 Euro aus dem Überschuss gespendet.

„Noch mit schmerzenden Beinen haben sich 20 Läufer direkt für den Burginsellauf 2018 angemeldet.“ Deshalb vertraut Dieter Meyer vom Lauf-Club 93 Delmenhorst darauf, dass auch die 15. Auflage des international bekannten Laufs am 16. und 17. Juni 2018 eine runde Sache wird. Inzwischen sind es nach seinen Worten schon 91 Einzelläufer und sechs Teams, die auf der Teilnehmerliste stehen.

Hauptsponsor hat wieder zugesagt

Meyer und Jannik Ulbrich vom Delmenhorster Sportdienstleister Runtiming haben bei einem Dankeschön-Treffen für Sponsoren ihre Bilanz des diesjährigen Ereignisses gezogen. Mit einer Mischung aus professioneller Organisation und familiärer Atmosphäre habe sich der Lauf längst unter den Top-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Und dies alles mit einem Organisationsteam aus acht ehrenamtlichen Mitgliedern und sowie zahlreichen freiwilligen Helfer – und eben Sponsoren. Hauptunterstützter Diva-Bau hat auch für 2018 zugesagt.

Hoffen auf zusätzlichen Kick durch die Fußball-WM

„Mit etwas Losglück wird beim nächsten Lauf vielleicht ein Gruppenspiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft übertragen“, hofft Meyer auf ein zusätzliches Gemeinschaftserlebnis während der Veranstaltung.

Die Motoren des Burginsellaufs nutzten das Treffen auch, um aus den in diesem Jahr erwirtschafteten Überschüssen 3000 Euro für gesundheitsfördernde Projekte in Delmenhorst zu spenden. Schecks über je 1000 Euro erhielten der Kommunalpräventive Rat (KPR) der Stadt Delmenhorst, der Förderverein der Knister-Grundschule und der Verein „Gesundheit im Kindesalter“ (GiK).