Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Halle kann gebaut werden Neue Lasertag-Arena in Delmenhorst ist genehmigt

Von Michael Korn | 28.08.2015, 14:26 Uhr

Die an der Syker Straße neben A.T.U. geplante Lasertag-Arena ist jetzt von der Stadt genehmigt worden. Das teilte Investor Andreas Mäcken aus Ganderkesee am Freitag mit.

Die Bauarbeiten könnten damit schon in der kommenden Woche beginnen.

Auf dem Gelände soll eine 1000 Quadratmeter große Halle entstehen , in der der boomende Freizeitspaß mit Infrarotgestützten Team-Spielen angeboten wird.

Mit einer Eröffnung der Arena ist laut Mäcken schon Ende dieses Jahres zu rechnen. Die Ankündigung des Vorhabens hatte bereits ein großes Echo auf Facebook ausgelöst. 

Ungefährliches Spiel mit Lichtstrahlen

Beim Lasertag treten Teams in einer dunklen und mit Hindernissen ausgestatteten Halle gegeneinander an. Die Spieler sind ausgestattet mit sogenannten Phasern (Lichtpistolen). An Brust, Rücken und Schultern tragen die Spieler Sensoren, die es mittels des Phasers zu markieren gilt. Je nach Spielmodus scheidet der markierte Spieler zum Beispiel ganz aus dem Spiel aus oder sein Phaser wird für einen bestimmten Zeitraum deaktiviert.

Weitere Lasertag-Arenen gibt es in der Region zum Beispiel in Bremen und Oldenburg.