Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Haus bei Brand verloren DSDS-Stars singen für Delmenhorster Familie

Von Kai Hasse | 31.01.2018, 08:38 Uhr

Zugunsten einer ausgebrannten Familie in Delmenhorst gehen nun sechs Musical-Sänger auf die Bühne der Divarena: Am 16. Februar gibt es ein Benefizkonzert. Derweil kämpft die Familie um ein wenig Alltag und die Rückkehr in ihr Haus.

Das Schicksal der Familie Reinhardt, deren Haus am 1. Dezember brannte, bewegt weiter viele Menschen in Delmenhorst. Nach einem dk-Bericht wurden unter anderem der Verein Stars for Kids und der Fernsehjournalist Gerrit Schröder auf die Notlage der Familie aufmerksam. Daraus wurde eine enorme Welle der Hilfe, die viele Firmen, Verbände, Privatpersonen – und nun vier DSDS-Stars in Aktion bringt. Bei einem Benefiz-Konzert am 16. Februar singen unter anderem DSDS-Superstar Alphonso Williams und Jeff Burke, der Mann der Stars for Kids-Chefin Britta Burke.

Katastrophe nicht gesehen

Anfangs hatte sich Michael Reinhardt die Rückkehr in den Alltag etwas zu einfach vorgestellt. Mitte Dezember stand er in den Ruinen des Obergeschosses seines Hauses und hoffte, zum Jahreswechsel zumindest wieder in das Erdgeschoss einziehen zu können. „Das war aus heutiger Sicht sicherlich naiv“ sagt er, „wir haben die Katastrophe nicht gesehen.“ Die Katastrophe war: Die Schadstoffe, die durch Feuer und Löschwasser freigesetzt wurden, hätten eine schnelle Wiederbesiedlung des Hauses zu einer Gesundheitsgefahr gemacht. Dann kam Schlag auf Schlag: Der Verein „Stars for Kids“ schaltete sich ein, ebenso die Feuerwehr; Britta Burke und Gerrit Schröder schafften eine enorme regionale Medienpräsenz; Spenden wurden gesammelt, Handwerker und Privatpersonen überboten sich mit Hilfsangeboten, sodass sogar ausgewählt werden musste. Für Wochen lief ein Netzwerk aus engagierten Helfern der Stadt heiß. Der Spendenstand liegt bei etwa 6400 Euro, die bisherigen Arbeitsleistungen nicht eingerechnet.

Viele Privatpersonen und Firmen unter den Helfern

Derzeit wohnen die Reinhardts im Hotel Thomsen. Olaf Thomsen, einer der Eigner, macht keinen Epos aus seinen Gründen: „Man hat uns angesprochen. Wir haben gesagt: Das kriegen wir hin.“ Jeder Satz mit einem nicht gesagten, aber gehörten „Isso.“ Die Reinhardts essen am Frühstücksbuffet. Mittag gibt es beim Mittagstisch des DRK. Geholfen beim Umräumen haben die Johanniter. Die Hunde übernommen hat „Hexes Tiernothilfe“. Der SV Atlas hat ein Benefizturnier veranstaltet, mehrere Firmen haben gespendet und gratis ihre fachkundige Hilfe angeboten.

Viel Organisationsarbeit

Reinhardts müssen warten. Und das fällt schwer. „Ich will wieder nach Hause, ich möchte meine Hunde wiedersehen“, sagt Cindy Reinhardt, „aber ich weiß, dass ich mir im Nachhinein unendliche Vorwürfe machen würde, wenn die Kinder krank werden würden.“ Also warten sie, stehen in ständigem Kontakt mit Stars for Kids und versuchen zu helfen, wann und wie es geht. „Wir sind gewissermaßen hilflos, weil wir so viel Hilfe haben.“

Der ursprüngliche Schaden am Haus wurde auf etwa 150.000 Euro beziffert. Möglicherweise ist es weniger, weil die Zwischendecke offenbar noch zu retten ist. Was fehlt, sind viele Teile des Obergeschosses und ein Dach. „Der Vorstand lernt derzeit, wie man ein Dach baut“, stellt Britta Burke von „Stars for Kids“ fest. Und es muss viel organisiert werden: Termine für Handwerker, Haftungen, Versicherungen. Parallel zehn Dachdecker, die helfen wollen. Und einer muss den Hut aufbekommen. Und es gibt Wind von vorn von Kritikern: Die Leute fragen, warum „Stars for Kids“ eingestiegen ist, die hätten doch nur den Mittagstisch für bedürftige Kinder. Burke: „In der Familie sind drei kleine Kinder. Wir sind ein Kinderhilfsprojekt – und kein Kindermittagstischprojekt.“ Und was mit dem Geld geschieht, sollte die Versicherung doch noch zahlen. Burke: Dann werde der Umstand bekanntgegeben, wer will, bekomme seine Spende zurück. Sonst geht das Geld in Abstimmung mit der Stadt und der Feuerwehr an ein anderes Hilfsprojekt.

Benefizkonzert mehrerer DSDS-Stars

Und nun kommen sechs Musiker auf die Bühne der Divarena: Am 16. Februar ab 20 Uhr geht das Konzert rund um Musicals in der Divarena los. Auf der Bühne stehen dann „Mr. Bling Bling Alphonso Williams, Duygu Goegel, Ivanildo Kembel, Mark Richter und Armando Sarowny von „Deutschland sucht den Superstar“ sowie Mathias Schiemann und Jeff Burke. Sie singen die schönsten Melodien aus bekannten Musicals. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten für 24,50 Euro gibt es bei der Divarena oder bei „Stars for Kids“ auf facebook.