Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Heidkrug, Schierbrok und Hoykenkamp Drei kleine Bahnhöfe sollen barrierefrei werden

01.10.2015, 18:51 Uhr

tbre Delmenhorst/Ganderkesee. Das Land Niedersachsen hat beim Bund 20 kleinere Bahnhöfe für den barrierefreien Ausbau angemeldet. Darunter finden sich laut einer Mitteilung des Wirtschaftsministeriums die Delmenhorster Station in Heidkrug sowie die Stationen Schierbrok und Hoykenkamp auf Ganderkeseer Gebiet.

Grundlage sei das vom Bund gestartete Zukunftsinvestitionsprogramm 2016 - 2018. Mit einem Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro sollen kleine Bahnhöfe mit weniger als 1000 Ein- und Aussteigern pro Tag so umgebaut werden, dass es keine Barrieren mehr gibt.

Rund 30 Millionen Euro Gesamtinvestitionen

Niedersachsens Verkehrsminister begrüßt die Bereitstellung der Mittel ausdrücklich und beziffert den Gesamtinvestitionswert für die 20 Bahnhöfe im Land auf rund 30 Millionen Euro. „Die Kosten der Modernisierung werden zu 100 Prozent von Bund und Land übernommen“, sagte Liese. „Von den Kommunen wird keine Mitfinanzierung erwartet.“

Wichtig sei jetzt, dass die Bahn in die Lage versetzt werde, dieses Programm schnell und zügig abzuarbeiten. Voraussetzung für die Anmeldung war, dass für die Stationen bereits Planungen vorliegen und „Bedarfsschwerpunkte“, wie zum Beispiel Seniorenwohnheime, in der Nähe liegen.