Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Heiligabend in Delmenhorst Tradition des „Megaron-Treffens“ bleibt lebendig

Von Marco Julius | 30.11.2017, 16:59 Uhr

Alle Jahre wieder: Das traditionelle „Megaron-Treffen“ auf dem Kirchplatz soll auch in diesem Jahr erneut viele Delmenhorster am Vormittag des Heiligabends anlocken und Zeit und Raum für den geselligen Austausch vor dem Fest bieten.

Für Werner Deutschmann, seit neun Jahren Inhaber des „Stars“ und Organisator des Treffens, gibt es dabei eine Premiere. „Erstmals fällt der Heiligabend in meiner Zeit auf einen Sonntag“, betont er. Das bedeutet, dass der Besuch des Treffens nicht mit einem letzten Bummel durch die Geschäfte der Innenstadt verbunden werden kann, denn die öffnen an diesem Vormittag erst gar nicht. Zuletzt war das im Jahr 2006 so. Damals hat das dem Zuspruch des Treffens nicht geschadet. „Weniger Einkaufstüten, mehr Weihnachtsmützen“ lautete die Schlagzeile im Delmenhorster Kreisblatt nach dem bestens besuchten Treffen. Gastwirt Deutschmann hofft auch in diesem Jahr auf viele Besucher. Bis 14 Uhr ist der Ausschank mit Glühwein und Kaltgetränken im Freien geöffnet. Einen Vormittagsgottesdienst gibt es in der Stadtkirche an diesem Sonntag übrigens nicht.

Stadt sperrt Bereich für den Verkehr

Wie in den Vorjahren wird die Stadt den beliebten Treffpunkt absperren, wie der Fachbereich Planen, Bauen, Umweltschutz, Landwirtschaft und Verkehr auf Nachfrage mitteilt. „Die Vorkehrungen sind getroffen, jetzt muss eigentlich nur noch das Wetter mitspielen“, blickt Deutschmann voraus. Das Wetter mache 80 Prozent des Erfolgs aus.